Bonteburg

Mitglied
Ich finde den Entwurf nahezu perfekt als dritten Stil neben weißer Rasterfassade (Upper West), und "etwas mehr Stein" (Zoofenster). Zudem unterscheidet sich das Gebäude deutlich in der Kubatur - ein weiterer Turm (womöglich wieder im Bereich 120 m) würde der Skyline-Vielfalt dort bis auf weiteres keinen Gefallen tun.

So eine Scheibe hätte zudem den Vorteil, aus verschiedenen Blickrichtungen jeweils ganz anders zu wirken.

Außerdem wäre das Ganze eine nette Hommage an das Hutmacher-Haus.

Die Stützpfeiler finde ich ganz originell - vielleicht könnten sie noch etwas höher sein um mehr zur Gestaltung beizutragen.

Die runden Elemente an der schmalen Seite finde ich regelrecht genial!

Marco :)
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Berliner Morgenpost und co. berichten vom Umzug des VBBs von der Hardenbergstraße an den Stralauer Platz.
Der Mietvertrag sei wohl nicht zu verlängern..., was deutlich für einen baldigen Umbau hier spricht. ;)
 

sandtimer

Bekanntes Mitglied
Im Artikel steht ja auch dass das Gebäude voraussichtlich abgerissen werden wird. Steht es nicht eigentlich unter Denkmalschutz?
 

maxxe

Platin Mitglied
Das hat ja schon einige Male nichts bedeutet. So auch beim Schimmelpfenghaus und beim Gloriapalast ganz in der Nähe.
Laut dem Bericht hier vom 08.11.18 sei sich das Denkmalamt nicht sicher gewesen, ob die Bausubstanz einen Abriss nötig macht. Im Mai 2017 lehnte man einen Abriss wohl komplett ab. Scheinbar kommt man einem Abriss nun aber nahe.

Edit: Hier noch ein weiterer Bericht, der das Thema Denkmalschutz bezüglich des Gebäudes kurz aufgreift. Der Bau an sich steht wohl nicht direkt unter Denkmalschutz, sondern gehört zu einem denkmalgeschütztem Ensemble, dem Bikini Berlin.
Der Neubau nimmt darauf Rücksicht durch Kubatur und stilistische Anleihen aus der Baukunst der Wirtschaftswunderjahre
 
Zuletzt bearbeitet:

RobertMoses

Silbernes Mitglied
Am besten wäre ein dritter HochhausTurm so in der Höhe des Zoofensters + - 10/15 Meter (oder 150 Meter). Aber auf keinen Fall diesen grauenhaften Entwurf, bei dem sich der Architekt von der "architektonischen Schönheit der 60er Jahre" hat inspirieren lassen. Das sieht auch so aus wie das UN-Gebäude in New York nur in billig (Wobei das auch relativ häßlich ist). Mal sehen was sie da hin zaubern, wenn sie diesen Schmuddelbau da abreißen. Im übrigen hatte man bei der Fassadenerneuerung schon damals ja keine Bedenken wegen Denkmalschutz und ein Großteil der Mieter ist wohl mittlerweile auch schon raus.
 

maxxe

Platin Mitglied
Was wirkt an der Visu denn bitte billig? Bzw. billiger als das UN Gebäude ... wenn ich beide vergleiche bietet der Hutmacher Entwurf deutlich mehr Raffinesse. Mit einer gelungenen Glasfassade (sieht auf den Visus ganz ordentlich aus) wäre der Bau, neben der Stein-Lochfassade des Zoofensters und der weißen Rasterfassade des Upper West, eine gute Ergänzung für den Breitscheidplatz. Das "schwebende" Geschoss bricht die Masse gut auf und bietet gute Möglichkeiten für eine öffentliche Nutzung.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Berliner Woche berichtet, dass hier Ende 2020 alle Mieter raus müssen, spätestens im Januar 2021. Der Eigentümer ist offenbar noch nicht endgültig festgelegt, ob Abris und Neubau oder Entkernung und Umbau. In jedem Fall soll der Bau hochmodern werden, eine Fahrradtiefgarage, etc. haben.
Das Landesdenkmalamt steht offenbar im engen Austausch mit den Eigentümern. Eigentlich müsste die Substanz erhalten bleiben, da der Komplex samt Zoo-Palast und Bikini unter Schutz steht. Es wäre jedoch auch nichts Neues, wenn dieser Denkmalschutz kurzer Hand gestrichen wird.
 

RobertMoses

Silbernes Mitglied
Was ist an dem öden Nachkriegsbau (dessen Fassade schon übrigens einmal grunderneuert bzw. verändert wurde) bitte schön "erhaltenswert", dass er unter Denkmalschutz fallen sollte? Ein Potthäßlicher Bau aus den 1950er Jahren ohne jeglichen ästhetischen Anspruch. Kann weg, muß weg, sollte weg! So schnell wie möglich.
 

Einar Thorsrud

Mitglied
Allzu viel darf man nicht erwarten:
".....das Erscheinungsbild der Fassade wird durch eine Grundreinigung aufgefrischt...."
(Pressemitteilung Bayerischen Hausbau)
 
Zuletzt bearbeitet:

Kaiserdammer

Aufsteiger
Also es ist wirklich bedauerlich.
Erst wird die riesige Bauruine am Alex bald nur saniert und bleibt als Klotz städtebaulich ein Makel.
Jetzt das gleiche auch noch im zweiten großen Zentrum der City West am Hardenbergplatz.
Es bleibt leider alles so wie es ist mit diesen beiden Gebäuden, sie erfahren nur eine Auffrischung der Fassade und eine andere Nutzung. (Ruine am Alex beispielsweise die Kultureinrichtungen. Ist trotzdem eine zu geringe Entwicklung beider Zentren mMn)
 

RobertMoses

Silbernes Mitglied
Unfassbar, wieso dieser 50er Jahre Schandklotz wieder "aufgehübscht" werden soll. Was gibts da zu "revitalisieren"? Das Ding sieht schäbig aus, und wird es auch nachher aussehen, weil man an der Fassade nichts groß ändern wird.
 

maxxe

Platin Mitglied
Ich bin auf die ersten Visus gespannt, damit steht und fällt das Projekt.

Visus? Die Fassade wird nur gereinigt ... architektonisch passiert da nichts.
Wirklich schade, der Entwurf der Schweizer hätte wirklich schick werden können.

Aber diese absolute Rage, in die RobertMoses scheinbar versetzt wird, teile ich nicht ...
Einen schäbigen Schandklotz sehe ich hier nicht.
Eine lebendige Stadt besteht eben nicht nur aus modernen Neubauten, die Mixtur aus alt und neu machts.
Und ich denke wenn der Bau etwas aufgefrischt wird, dann steht hier am Breitscheidplatz mit Upper West, Zoofenster und Hutmacherhaus ein gelungenes Trio.
 

Kaiserdammer

Aufsteiger
Da bin ich auch bei dir maxxe, könnte sich so zu einem funktionierenden Trio entwickeln.
Doch werden am Zoo von Neubauprojekt zu Neubauprojekt immer mehr Chancen vertan. Erst der Neubau in welchem jetzt Primark Flächen gemietet hat, hier hätte ein Hochhaus perfekt gepasst. Logisch dass der Investor bei Traufhöhe bleibt, bei der Berliner Politik.
Jetzt dieses Projekt.
Es könnte so viel mehr neues und architektonisch hochwertiges in der City West entwickelt werden. (Das Upper West ist hier von ausgenommen, super Projekt!)

Zu hoffen bleibt der Abriss der Thermen an der Nürnbergerstr. hinter dem Europa Center und ein Hochhausneubau.
 
Top