BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Berliner Woche berichtet, dass der Senat das Gebiet Hertzallee Nord zum Gebiet von außergewöhnlicher stadtpolitischer Bedeutung erklärt und die Zuständigkeit an sich gezogen hat.
Der von der BVV beschlossene Beschlussvorschlag der FDP-Fraktion sieht ausdrücklich vor, dass nicht nur TU und sonstige Verwaltungsneubauten entstehen und ein totes Quartier provozieren, sondern eine gute Durchmischung sicher gestellt wird.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Berliner Woche berichtet darüber, dass die FDP das Vorgehen des Senats kritisiert. Die Senatsverwaltung hat im Jahre 2016 das Verfahren an sich gezogen, um dieses zu beschleunigen. Nun hat die FDP auf Anfrage die Antwort erhalten, dass erst im 4. Quartal 2020 mit dem Ende der Planungsphase gerechnet werden kann.
 

sandtimer

Bekanntes Mitglied
Bei den Erweiterungsbauten der TU geht es mittlerweile schon los:
Foto 14.01.20, 13 38 21.jpg
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Laut Thomas Daily wurde von einem Expertengremium die “Charta City West 2040” erarbeitet, die Hochhauspotenziale in der City West untermauert, ideale Bedingungen für mehr Büroflächen sieht und auch Wohnraum zur Durchmischung der Quartiere anstrebt.
 

SchauBau

Goldenes Mitglied
Die TU Erweiterungsbauten sind in vollem Gange.

1615585593356.png

Das Bauschild spricht vom Neubau Mathematik und dem interdisziplinären Zentrum für Modelierung und Simulation IMoS.

1615585665040.png

Alle Bilder hier sind von der Fasanenstraße aus gesehen.

1615585718601.png

Der Keller des Fasanenstraßen-nahen Gebäudes sind teilweise fertig, ...

1615586025973.png

... weiter nördlich noch im Bau.

1615586052362.png


(C) SchauBaubilder eigene
 

Blncty1903

Bekanntes Mitglied

RobertMoses

Silbernes Mitglied
Großartig in die Höhe wagt man sich da ja nicht gerade... 75-110m... naja... hätte man ruhig 30-50 Meter höher planen können. Was ist eigentlich mit dem sog. "Hardenbergtower" (200m+) war der nur so eine Spinnerei, eine Vision aus dem Reich der Architektenträume, oder hätte der überhaupt reale Chancen irgendwann mal realisiert zu werden?
 

Lost

Silbernes Mitglied
Für das Gebiet wurde das B-Plan-Verfahren angestoßen: LINK
  • Art der Beteiligung: Frühzeitige Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 BauGB
  • Bezeichnung des Plans: Bebauungsplan 4-69
  • Datum der Auslegung:Vom 9. August bis einschließlich 3. September 2021
RAHMENPLAN HERTZALLEE / HARDENBERGPLATZ LINK (umgewandelte PDF in JPG ist leider zu groß für das direkte Integrieren in den Thread)

Der städtebauliche Entwurf stammt übrigens von yellow z urbanism architecture und bgmr Landschaftsarchitekten.
 

sandtimer

Bekanntes Mitglied
Keines der sechs Hochhäuser soll der Senatsverwaltung zufolge die 110-Meter-Marke überschreiten. Die Neubauten sollen sich den Türmen „Upper West“ und „Zoofenster“ mit einer Höhe von jeweils 120 Metern unterordnen. Damit würden diese beiden in „ihrer dominierenden Wirkung nicht beeinträchtigt“ und bildeten „weiterhin das städtebaulich-architektonische Herz der City West“, so die Senatsverwaltung.
Das Zoofenster steht seit gerade einmal 10 Jahren, und schon soll es das non plus ultra für die ganze City West sein als würde es seit tausend Jahren dort stehen. Es ist eigentlich nur noch traurig und beschämend dass solche Leute die Senatsverwaltung repräsentieren.
 
Top