Hochhaus-Duo vor TLG-Riegel - Alexanderstraße

Manx

Bekanntes Mitglied
Ich bin da voll bei maxxe. Jedem seine Meinung aber es ist doch wirklich erfreulich, dass es voran geht und das Ensemble ist ebenfalls völlig ok. Es wird DDR Bestand abgerissen! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Ich glaube ja fast noch nicht dran aber hoffe, dass alles auch wirklich so kommt.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Laut Tagesspiegel erwartet "man" hier im nächsten Jahr die Baugenehmigung für die zwei geplanten Hochhäuser. Ist nur die Frage, wer "man" ist, ob es so ein Bauchgefühl des Autors ist, oder auf konkrete Aussagen beruht. :rolleyes:
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Mit "man" wird sicherlich die TLG AG gemeint sein. Die haben das Areal ja nicht verkauft, sondern entwickeln nur neu.

Sehr schön, dass es hier scheinbar Bewegungen gibt. Der Schandbau gehört abgerissen.
 
Zuletzt bearbeitet:

maxxe

Goldenes Mitglied
Kann ich mir nicht vorstellen. Im März 2017 wurden ja erst ein paar Mietverträge um 5 Jahre verlängert. Das sollte egl bedeuten, dass der Riegel noch bis mindestens 2023 steht. Aber nur zu, reißt das Ungetüm bitte früher ab! ;)
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Großartige Neuigkeiten! Damit kommt richtig Schwung an den Alexanderplatz. Ich bin gespannt, wenn schon Bauanträge gestellt werden, gibt es wohl auch schon unveröffentlichte Entwürfe.
 

guruz

Silbernes Mitglied
Gab es denn den Wettbewerb ueberhaupt?
Im Baukollegium wurde das ganze ja nur 1 mal besprochen..
Ich glaub ehrlich gesagt noch nicht so ganz an die Sache, aber vielleicht hat man sich wegen Corona auch ein paar Schritte gespart.
Vielleicht war das in der PDF nur die Abrissgenehmigung?
 

Jonas96

Aufsteiger
Ich wäre da auch eher erstmal vorsichtig was die Euphorie und Vorfreude angeht.
Bin aber ehrlich gesagt auch gespannt. Ich bin der Meinung, dass dieses Projekt städtebaulich darüber entscheidet ob der Alexanderplatz deutlich aufgewertet wird oder nicht. Zwischen den angesagten Kiezen in Mitte rund um Torstraße, Rosa-Luxemburg-Platz etc. auf der einen Seite, und dem Alexanderplatz auf der anderen kommt diesem Projekt eine Schlüsselrolle zu.
Die Büroflächen werden dem Investor dort vermutlich aus den Händen gerissen, viele aufstrebende Start-Ups sitzen ja schon jetzt dort in der Nähe. Wichtig wird natürlich auch die Erdgeschosszone. Hoffentlich mit vielen Flächen für die Gastronomie und für Einzelhändler.
Ich hoffe das Projekt gelingt...:D
 

guruz

Silbernes Mitglied
Wichtig wird natürlich auch die Erdgeschosszone. Hoffentlich mit vielen Flächen für die Gastronomie und für Einzelhändler.
Gibt es irgendwo ein Visualisierung inwieweit der Platz zwischen bestehendem Riegel und Strasse bebaut wird? Da waere ja Potential fuer Aussengastro mit Suedausrichtung, aber zu nah an der Strasse dann auch eher doof.

Ich weiss nicht ob das Bild hier das Grundstueck oder die Bebauung/Baumasse zeigt:
 

Jonas96

Aufsteiger
ich hatte irgendwo gehört bzw. gelesen, dass die neue Bebauung deutlich dichter an die Straße heranrücken soll. Genaueres weiß ich nicht. Ich denke wir müssen uns diesbezüglich einfach noch etwas gedulden.
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Das Modell hier basiert ja auf dem Bebauungsplan. Ganz genau sieht man nicht, wie weit die Neubauten an die Straße ranreichen, aber deutlich näher und dichter als zuvor. Dadurch, dass man den Riegel aufbricht, schafft man aber zwischen den Gebäuden auch Raum, der gastronomisch genutzt werden kann. Ich denke nämlich nicht, dass dort Straßen hinkommen.
 
Top