Bebauungsplan V-52 (Block Krautstraße, Lange Straße, Andreasstraße, Stadtbahn)

Ich hab mal gesucht, was nebenan auf der großen Brache noch alles gemacht werden soll.
Anscheinend will das Bezirksamt die "Julius-Pintsch-Brache" zurück erwerben und für einen Schulneubau + dazugehörigen Sportgelände nutzen.
Hoffentlich geht es hier schneller wie in der Vergangenheit voran. Der Bezirk braucht Schulen...
Source https://www.xhain.net/pm/2019/friedrichshain-julius-pintsch-brache-soll-schulstandort-werden

pintsch.jpg

Source&(c): Openstreetmap
 
Es mag die Leser interessieren, dass Lampenbeispiele im ursprünglichen Pintsch-Design wiederaufbereitet wurden. Das Design stammt aus dem Jahr 1905 und wurde in Großbritannien, Australien und Neuseeland vertrieben. Julius Pintsch aus Berlin lieferte Komponenten an Pintschs Patent Lighting Company of London, wo die Teile montiert wurden.

Foto-Quelle: Lampenkatalog Pintsch
 

Anhänge

  • Original-Lampenkatalog.jpg
    Original-Lampenkatalog.jpg
    139,9 KB · Aufrufe: 290
  • Remanufactured lamp.jpg
    Remanufactured lamp.jpg
    135,7 KB · Aufrufe: 280
Dekorative Lampe Ring. Deutsche und britische Fassung. Bild mit freundlicher Genehmigung des Schriftstellers.
 

Anhänge

  • Decorative Ring.jpg
    Decorative Ring.jpg
    155,2 KB · Aufrufe: 232
Laut Thomas Daily kann es hier losgehen. Der Bezirk hat den Bebauungsplan geändert. Eine Mischnutzung kann realisiert werden.
Ui, das sind ja tolle Neuigkeiten! Ich hatte befürchtet es wird ein "Entweder/oder" mit entsprechend langen Verzögerungen.
Ich habe Mal gemessen: In der Tat kann der Investor die gesamte Fläche entlang der Stadtbahn / Krautstraße / Lange Straße bebauen und nur die Brache nördlich des Altbaus wird für den Gemeinbedarf genutzt. Die Ecke wird man bald nicht mehr wiedererkennen.

Wen es interessiert, wie es hier noch 1984 aussah, dem kann ich folgende Führerstandsmitfahrt auf der Stadtbahn empfehlen:


Bei Minute 8:02 sieht man links die Pintsch-Brache, die noch vollkommen bebaut war. Ich meine sogar, dass die Altbauten erst in den 1990er Jahren abgerissen wurden.
 
"Cesa-Group"... Hier wird so schnell wohl gar nichts losgehen. Der selbe Investor hat doch erst vor kurzem das Projekt Central Tower an der Jannowitzbrücke abgestoßen, nachdem dort jahrelang "Gras über die Baustelle wuchs":confused:
 
Vorhin dran vorbeigefahren. Es stehen Bagger auf dem Gelände, ein breiter Schotterweg wurde entlang der Langen Str. angelegt, es erfolgten Erdbewegungen auf dem gesamten Gelände.
 
^
Sollte auf dem Gelände nicht ein Sportplatz entstehen?
 
Back
Top