BerArcUrb

Administrator
Der BER ist ein seit 2006 im Bau befindliches Infrastrukturprojekt der Länder Berlin und Brandenburg, sowie des Bundes.
In der Standortwahl hat sich Schönefeld gegen Sperenberg und Jüterbog durchgesetzt, vorallem wegen der Nähe zu Berlin, der Anbindung und weniger problematischen Voraussetzungen bezüglich Umwelt und Altlasten. Die Entscheidung wird bis heute von vielen jedoch kritisch gesehen.
Der Flughafen sollte einst bereits im Juni 2010 in Betrieb gehen, danach kam es zu zahlreichen Terminverschiebungen, da diverse Mängel vorliegen, vorallem bei der Brandschutzanlage.
Für das Jahr 2016 verspricht man Gewissheit und eine genaue Terminnennung für die geplante Inbetriebnahme, vermutlich 2017 oder 2018.

bervisualisierungs6a81.jpg

© Archimation / Berliner Flughäfen
 

BerArcUrb

Administrator
Eindrücke vom Tag der Offenen Tür im September 2013

Airport City Infotafel

airportcityber7gs2y.jpg


Airportcity mit diversen Hangers, Gewerbe und co.

airportcityberoxsqa.jpg


Blick von der 1. Empfangsebene

airportcityubswh.jpg


Straßenverlauf Richtung Ausfahrt am Südpier entlang

airportstraenvasc3.jpg


Ankunftsebene BER

ankunftsebene-berwusjn.jpg


ankunftsebeneberc7scf.jpg


Ankunftsebene Busse

ankunftsebenebusseihsb3.jpg


ankunftsebeneegvtssd.jpg


ankunftsebeneni7stf.jpg


ausfahrtberkssi3.jpg
 

BerArcUrb

Administrator
Fortsetzung

Information über Barrierefreiheit

barrierefreiheitm9s93.jpg


Bäume auf dem Vorplatz, Willy-Brandt-Platz

bumeairportplatz38se7.jpg


Das BER Airport Center

berairportcenterc9sxv.jpg


berairportcenterzdsy4.jpg


Eingang vom Vorplatz ins Untergeschoss

eingangeggisrt.jpg


egberrosxi.jpg


Feuerwache

feuerwacheber6lsxc.jpg


fahrspurenzes48.jpg
 

BerArcUrb

Administrator
Hauptterminal und Innenbereich

eingangsbereich_berxksan.jpg


dachkonstruktion_berctsqx.jpg


Eingang

eingangberouspa.jpg


Bodenplatten im Terminal

bodenplattenber5lste.jpg


Die Check-In-Schalter

ckeck-in-schalterber7csat.jpg


First Class Lufthansa Bereich

firstclassberlufthanshusrs.jpg


Holzverkleidung

holzverkleidungbera7sxj.jpg


Infoanzeigen Ablug und Ankunft

infobildschirmeberw0s25.jpg


Lageplan BER

lageplanberg5sr5.jpg


Rolltreppe zum Untergeschoss und Bahnhof

rolltreppeuntergeschoqxst1.jpg


Schalter

schalterbertlsxa.jpg


Sitzbänke und Kunstwerk

sitzbnkeber0gqfx.jpg
 

BerArcUrb

Administrator
Fortsetzung

Eingangsbereich

haupteingangberjiqbd.jpg


Hauptpier - auf dem Vorplatz dürfte inzwischen ein Erweiterungsbau stehen/ entstehen.

hauptpier_berh7oh6.jpg


Lieferhof Süd Anfahrt

lieferhofsdber87qv5.jpg


Mietwagencenter

mietwagencenterber6lpvz.jpg


Nordpier

nordpierber3cr7x.jpg


nordpiervqq4y.jpg


nordpier_bera9qg1.jpg


Parkhäuser am BER

parkhausbbitcrt3.jpg


parkhausbercxq00.jpg


parkhuserbersro7c.jpg
 

BerArcUrb

Administrator
Steigenberg Hotel am Vorplatz

hotelber5drpl.jpg


steigenbergber1fofl.jpg


steigenberghotelber39qov.jpg


steigenberghoteld1ron.jpg


Säulengänge

sulengangberd6o71.jpg


wasserspieleberpmq87.jpg


willybrandtplatz7pprj.jpg


Zugänge zum unterirdischen BER Bahnhof

zugangberbahnhofuaodr.jpg


willybrandtplatz23rp16.jpg


Bereich Südpier

sdpierberhnp9o.jpg


straenberk7ro2.jpg
 

BerArcUrb

Administrator
Laut Abendschau wird am BER die "Sechs-Tage-Woche" eingeführt, um den Verzug von 3-4 Monaten wieder aufzuholen und den Eröffnungstermin doch noch halten zu können.
Die Kabeltrassen seien wohl inzwischen fertig "saniert" und in Ordnung gebracht. Größte Baustelle bleibt der Brandschutz.
 

BerArcUrb

Administrator
Der Tagesspiegel berichtet von den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft rund um das Projekt. Demnach haben neben Siemens sieben weitere Unternehmen überhöhte Rechnungen gestellt. Wieder einmal wird den Spuren von Korruption nachgegangen.

Quelle: Tagesspiegel
 

BerArcUrb

Administrator
Erster Teil der Entrauchungsanlage funktioniert, so berichtet heute der Tagesspiegel. Die Entrauchungsanlage wurde zuvor in sieben Einzelteile/-Systeme unterteilt. Davon funktioniert nun laut Angaben der FBB der erste Abschnitt. Zuvor kam es aber bereits zu Verzögerungen, sodass der Eröffnungstermin Ende 2017 nach wie vor auf der Kippe steht.

Quelle und Artikel: Tagesspiegel
 

BerArcUrb

Administrator
Einige Mieter am BER wollen nun doch noch Klage einreichen. Laut Berliner Zeitung läuft am 31.12.2015 die Frist aus, um beim Landgericht Verluste durch die Verschiebung des Eröffnungstermines einzuklagen. Viele Mieter hätten bisher von Klagen abgesehen, da ihnen Entschädigungszahlungen zugesprochen wurden. Viele Mieter sind aber trotzdem nicht zufrieden mit der Lage und zweifeln auch den momentanen Eröffnungstermin an.

Quelle und Artikel: Berliner Zeitung
 

lfniederer

Bekanntes Mitglied
Es geht voran. Hoffen wir dass er bald aufmacht. Als Vielflieger geht mir TXL immer mehr auf die Nerven....

Quelle: FBB
 

Anhänge

  • BER FORTSCHRITT FEBRUAR 2016.png
    BER FORTSCHRITT FEBRUAR 2016.png
    264,5 KB · Aufrufe: 618
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lfniederer

Bekanntes Mitglied
Aber dem Wachstum Berlins als Flughafenstandort und der besseren Anbindung der Stadt an das internationale Flugnetz, auch vor allem nach Übersee, steht Tegel im Weg. Daher ist die Eröffnung von BER und die Schließung von Tegel für den Wirtschaftsstandort von Berlin von größter Wichtigkeit.

Abgesehen davon: Viele international Freunde, die zum ersten Mal in Tegel angkommen (und von mir abgeholt werden), können es nicht fassen, dass dies der Flughafen der deutschen Hauptstadt ist...
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Da gebe ich dir vollkommen Recht dafür ist der BER wichtig, für Fernflüge bzw. Urlaubsflüge wähle ich auch lieber Düsseldorf als Tegel als Flughafen. Meinte es auch eher nostalgisch und für innerdeutsche Flüge als süßer kleiner Flughafen ;)
 

BerArcUrb

Administrator
Regierungsflughafen/ -Terminal

Offenbar gibt es Streit zwischen dem Bund und der Flughafengesellschaft (FBB). Letztere hat offenbar den Vertrag mit dem Bund gekündigt, was die Errichtung eines Regierungsterminals angeht. Aufgrund der Verzögerungen beim Bau des BER brauche man die Flächen auch nach der Eröffnung vom BER, um das wachsende Passagieraufkommen auch zukünftig gewältigen zu können.
Stattdessen wird nun ein anderer Standort für das Regierungsterminal vorgeschlagen. Verkehrsminister Dobrindt hält das Vorgehen für nicht akzeptabel und fordert eine Sondersitzung.

Quelle und Artikel: Berliner Morgenpost
 
Top