Ostkreuz-Campus

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Hatten wir das schon, hab unter SuFu nichts gefunden ? Wenn ja bitte in den richtigen Thread verschieben.

Zwischen der Mediaspree und der Rummelsburger Bucht in der Persiusstraße entsteht ein 6 geschossiges Bürohaus. Fertigstellung soll bis 2022 erfolgen.

Pandion Zinc

 

Rakete

Mitglied
Im städtebaulich leider völlig ruinierten Block zwischen Markgrafen- und Modersohnstraße tut sich endlich was. Das alte Autohaus ist schon eingezäunt und dürfte in Kürze abgerissen werden.

Ich habe schon schlechtere Entwürfe gesehen, und hoffe, dass davon ein positiver Impuls ausgeht, das Viertel ganzheitlich zu entwickeln und städtebaulich voranzubringen. Bislang fehlt da leider noch jeder rote Faden.
 

jiBERLINij

Aufsteiger
Die von Rakete verlinkte Webseite zeigt die Location schon recht gut!
interessant ist hier aber vor allem, neben den bereits bekannten Zinc und Pollux Bauten, dass es hier noch ein drittes Gebaude (hier in blau) geben soll.

F478F910-7569-4315-9194-7CCAC846F175.jpeg

Quelle: https://www.ostkreuz-campus.de/ostkreuz-campus/
 

jiBERLINij

Aufsteiger
nicht direkt Teil des Ostkreuz Campus von PANDION (https://www.ostkreuz-campus.de/ostkreuz-campus/), aber fast direkt angrenzend entwickelt Trockland, in der Laskerstraße zwei Bürobauten von GRAFT.

Hinter dem Vorderen Baufeld ist der Wasserturm des Ostkreuzes zu sehen, während es so schein, als würde zwischen beiden Gebäuden weiterhin das Kino Zukunft am Ostkreuz eine Zukunft haben.

20201112_Lasker_All_Projects_big_1100_733.jpg
(Quelle: https://www.trockland.com/laskerstrasse/)

20201112_Lasker_All_Projects_big_1100_733_3.jpg
(Quelle: https://www.trockland.com/laskerstrasse/)

20201112_Lasker_All_Projects_big_1100_733_2.jpg
(Quelle: https://www.trockland.com/laskerstrasse/)

Mit den 3 PANDION Projekten, sowie der neuen Bebauung am Markgrafendamm 7-10+11 (https://www.adameurope.com/projects/) eine durchaus Interessante Entwicklung dieser Ecke, die es mit einer Verlegung der BSR auf eines der umliegenden Gewerbeflächen, vielleicht so nicht gegeben hätte.
Aber trotz noch etwas unnahbarem Umfeld ist die Lage mit Eröffnung des BER, das nahe Ostkreuz und auch die heranrückende Autobahn, für eine Büronutzung vermutlich sehr verkehrsgünstig.
Nun stellt sich die Frage, ob oder wann das Interesse an einer Verdichtung des nahegelegenen Lidl aufkommen wird.
 

Rakete

Mitglied
Der Lidl ist inzwischen abgerissen. Hat jemand Informationen, was da passieren soll? Im DAF ist nur das etwas verstörende Gerücht zu lesen, der Flachbau werde durch einen neuen Flachbau ersetzt, da es sich um ein reines Gewerbegebiet handele. Das wäre wirklich ein Rückschlag für die halbwegs vielversprechende Entwicklung der Ecke, aber so etwas kann ich mir kaum vorstellen.
 

maxxe

Platin Mitglied
Nicht jedes Gewerbe benötigt einen mehrstöckigen, Blockrand-Neubau.
Daher kommt es in einem Gewerbegebiet nunmal auch zu einstöckigen Neubauten. Gerade weil hier kein gemischtes Stadtquartier entstehen soll, sondern es sich (wie du es schreibst) um ein Gewerbe/Bürogebiet handelt ist das nicht verstörend, sondern erwartbar.
 

Rakete

Mitglied
Nee, also in bester und verkehrsgünstiger Innenstadtlage ein so großes Grundstück mit nem Parkplatz und nem Flachbau zu bebauen, wäre grotesk. Und nur, weil ein Gebiet Gewerbegebiet ist (ist es das überhaupt? Es ist ja ein gemischtes Quartier.), entzieht es sich ja nicht einer Stadtplanung.
 

maxxe

Platin Mitglied
Einem Gewerbe einen Neubau in einem Gewerbegebiet zu verwehren wäre grotesk, da ist doch die Lage des Gewerbegebiets egal. Zumal die Gegend ja immernoch geprägt ist von Gewerbeflachbauten ... die mehrstöckigen Bürobauten sind eine neue Entwicklung, aber der Großteil der Bauten dort sind (gewerbegebietstypisch) auf 1-3 Etagen beschränkt. Ein Gewerbegebiet verfolgt auch nicht das Ziel ein städtebaulich ansprechendes Quartier zu sein.

Und ist es auch kein gemischtes Quartier .. bislang war jedes Projekt welches hier geplant ist ein Büro/Gewerbeprojekt. Wohnungen grenzen an das Areal an, geplant sind aber keine (glaube ich, berichtigt mich falls falsch).
 

Rakete

Mitglied
Ich hab zwar in Baurecht immer geschwänzt, aber wenn es möglich wäre, dass man sagenwirmal nen Baumarkt Unter den Linden errichtet, bräuchten wir keine Stadt- oder Bauleitplanung (oder die Stadtplaner hätten vieles falsch gemacht). Aber v.a. aus Sicht von Lidl könnte ich nicht nachvollziehen, dort einen Flachbau mit Parkplatz durch einen Flachbau mit Parkplatz zu ersetzen.

Anyway, für das Grundstück gibt es offenbar überhaupt keinen Bebauungsplan. Daher würde mich natürlich umso mehr interessieren, ob irgendjemand etwas weiss.
 

Rakete

Mitglied
Das Bezirksamt weiss mehr:
Neubau eines Lidl Marktes mit Außenanlagen (67 Stellplätze) u. vorherigem Abbruch des vorhandenen Einkaufsmarktes. Genehmigt 2020.
Das ist ja wirklich eine betrübliche Nachricht. Die eigentlich unrettbare Ecke hatte zuletzt mit guten Projekten ihr Potential offenbart. Wenn die da tatsächlich nen neuen Flachbau hinstellen, ist das die schlechteste aller Möglichkeiten. Dass sowas 2021 in Berlin überhaupt noch möglich ist...
 

BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Berlin ! ^ du sagst es ja selber ;) , wenn sowas noch möglich ist dann wohl nur in Berlin :D
 
Top