Nostitzstraße 52 / Gneisenaustraße 103

MarioS

Bekanntes Mitglied
Gneisenaustraße 103 (Ecke Nostitzstraße)

Seit Jahrzehnten wurden auf diesem brachliegenden Grundstück gebrauchte PKW's verkauft, jetzt tut sich was. Wie dem Baustellenschild zu entnehmen ist, soll ein Bürogebäude gebaut werden. Das verantwortliche Architekturbüro scheint Brenner Krohm Architekten PartGmbH zu sein. Leider konnte ich keine Visualisierungen und weitere Angaben zum Projekt finden.

img_7240copygejil.jpg
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Gneisenau 103 heißt ein neues Bauvorhaben in Kreuzberg. Hier auf dem ehemaligen Autohandel soll folgender Neubau entstehen. Das wäre wirklich eine schöne Stadtreparatur meiner Ansicht nach.


Gneisenau-103-Neubau-Projekt-Kreuzberg-Berlin.png

(C)Klaus Theo Brenner Architekten/ https://gneisenau103.com/kontakt
 

Lost

Goldenes Mitglied
Das sind endlich Bebauungen auf den alten Trümmer-Eckgrundstücken des WWII. Dadurch, dass Eckhäuser sich nicht beidseitig anlehnen könnten, wurden sie bei direkter Bombadierung quasi über Eck herausgesprengt. Die Zeilen dagegen blieben oft besser stehen.
 

MarioS

Bekanntes Mitglied
Gneisenaustraße 103 (Ecke Nostitzstraße)

Seit Jahrzehnten wurden auf diesem brachliegenden Grundstück gebrauchte PKW's verkauft, jetzt tut sich was. Wie dem Baustellenschild zu entnehmen ist, soll ein Bürogebäude gebaut werden. Das verantwortliche Architekturbüro scheint Brenner Krohm Architekten PartGmbH zu sein. Leider konnte ich keine Visualisierungen und weitere Angaben zum Projekt finden.

img_7240copygejil.jpg
Oben im Zitat das Bild vom 4. Mai 2020 (#37 in Kleinere Projekte in Friedrichshain-Kreuzberg
 
Zuletzt bearbeitet:

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Ich bin gespannt auf die Fassade. Ein sehr ansprechender Entwurf wie ich finde, auch wenn einige die Nutzung als Bürogebäude kritisieren, wobei das ja andere entscheiden, bzw. der Bebauungsplan festlegt.
 

SchauBau

Goldenes Mitglied
1623012685661.png

Alle Fenster sind jetzt eingesetzt.

1623012720049.png

Jetzt könnte es langsam an die Fassade gehen!?

1623012764401.png

Die Dreierkombination der geraden Fenster wirkt auf der Hausecke nicht ganz so elegant, weil die Ecke ja eigentlich rund sein soll. Auf die Entfernung mag es nicht so stören, runde Fenster sind sicherlich x-fach teurer. Außerdem fehlen mir noch ein paar Querstreben für diesen Gittereffekt wie im Entwurf. Werden da nur optisch relevante Streifen als Streben aufgeklebt?

(C) SchauBaubilder eigene
 
Zuletzt bearbeitet:

Lost

Goldenes Mitglied
Bauteile mit Fenstern bzw- Fensterflügeln als Polygonzug sind die preiswerteste Lösung ...aber nicht die eleganteste. Die Elementstöße sind hier im Beispiel sehr markant, was aber auch dem Schallschutznachweis der Konstruktion geschuldet sein kann. Hier sind einfach Rahmenbauteile gekoppelt.

Die Querstreben/Bänderungen werden wohl wie eine Pfosten-Riegel-Deckschale aufgeklipst.
 

SchauBau

Goldenes Mitglied
1626208564815.png

Nachdem alle Fenster eingesetzt waren, ...

1626208711370.png

... geht es jetzt an die Fassade, ...

1626208780882.png

deren rötliche Platten man am Nostizstraßigen Teil schon sehen kann.

1626208819060.png

Leider ist das noch ziemlich verdeckt.

1626208893650.png

Ich konnte nicht mal sehen, was das für ein Material ist. Zumindest die Farbe stimmt schon mal...

(C) SchauBaubilder eigene
 

maxxe

Platin Mitglied
Denke mal, dass es sich ganz unspektakulär um eingefärbten Architekturbeton handeln wird. Nach mehr sieht das nicht aus. Schade, dass die Fenster nicht ganz so feingliedrig ausfallen, wie auf den Visus.
Dennoch ein sehr schickes Projekt!
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Aus der Nähe sieht das in der Tat oft minderwertig aus, aber lasst uns den Gesamtausdruck mit etwas Abstand abwarten.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Sieht ein wenig wie Lego aus, gefällt mir dennoch. Mit der Bepflanzung und Beleuchtung wird's noch etwas lebendiger wirken.
 
Top