BerArcUrb

Administrator
Wie die BZ und das Deal Magazin berichten plant Zalando einen neuen Campus im Anschutz-Areal neben der Mercedes-Benz Arena.

Bis 2018 soll der Bürokomplex entstehen. Colliers International war beratend tätig und treibt das Projekt offenbar für Zalando voran. Zalandos Unternehmenszentrale soll in einen 7-geschossigen Neubau einziehen. Das Projekt besteht zudem aus einem weiteren, etwas kleineren Bau auf der anderen Straßenseite.
Das Architekturbüro Henn wurde mit den Planungen beauftragt.
Im 2. Quartal 2016 soll der Spatenstich erfolgen.



Valeska-Gert-Straße - wird sie untertunnelt?








Bilder ©Henn Architekten
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Gefällt mir ausserordentlich gut.
Ein schön dynamischer Komplex, der sich gut von den Kisten in der Umgebung abhebt.
Das Konzept mit den "halbdurchlässigen ... Milchglas" Aussenwänden hat was.

Nur muss die Umsetzung dann natürlich auch stimmen ...
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Hier sollen die Bauarbeiten nun im September 2016 beginnen. Die MGO I + II Development GmbH & Co. KG, Projektgesellschaften der Münchner Grund Immobilien Bauträger GmbH haben die PORR Deutschland mit dem Bau beauftragt. In 24 Monaten soll nach Baubeginn die Fertigstellung erfolgen.

Quelle siehe Deal Magazin
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Der Entwurf gefällt mir richtig gut,
könnte sogar ein nächstes Highlight werden.
Die Gegend kommt richtig in Schwung ...

M.Eins,
Spree Office,
East Side Office,
Max und Moritz,
East Side Mall,
Das komplette Entertainment District
Sind momentan im Bau.

Rosa Luxemburg Stiftung,
Zalando
Stehen in der Startlöchern.

Bin wirklich gespannt wie das ganze in 2 Jahren aussieht.
 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Und das nächste Projekt das beginnt. Sehr stark was sich da alles entwickelt bis 2018
 

BerArcUrb

Administrator
Zalando mietet inzwischen an unglaublich vielen Standorten in Berlin an. Ob sich nicht womöglich langfristig die Investition in ein eigenes (Hoch)Haus lohnen würde? :rolleyes:
 

maxxe

Goldenes Mitglied

Hasenbein

Mitglied
Übrigens stammt das Konzept nicht von Henn Architekten alleine, sondern kommt maßgeblich vom Berliner Architekturbüro KINZO. Das sieht man sehr gut an der Visu, die den Innenraum zeigt - die Handschrift von KINZO ist unverkennbar und erinnert hier an die Zentrale von Soundcloud. KINZO hat auch die Innenarchitektur von 50 Hertz gemacht.
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Ja ... ziemlich gut wiederzuerkennen diese typisch offene Bürooptik.
Aber das ist ja die Normalität, dass mehrere Architektenbüros an einem Projekt tätig sind.
Ins "Rampenlicht" rückt dann eben jenes Büro, welches das äußerliche Erscheinungsbild kreiert.
 
Top