Walden 48 & Landsberger Allee 52 - Abriss Kino & Büroneubau

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Bis 2021 soll hier ein Büroneubau anstelle des Kinos entstehen. Ich war lange nicht mehr dort..., ob das Kino überhaupt noch offen hat? Besonders gut besucht war das komische Center mit Kino, Billard-Laden, etc. nie, daher wundert es mich wenig, dass hier etwas neues geplant ist.

hero_berlin-landsberger-allee-52.jpg

Quelle & (C): Centrum Group
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Der Komplex sieht schon ziemlich tot aus. Abriss steht sicherlich kurz bevor.

Landsberger-Allee-Kino.jpg


Der Neubau daneben, an dem das Projekt hier anschließt.
Landsberger-Neubau.jpg
 

Lost

Silbernes Mitglied
Das Baugruppen-Projekt Walden 48 ist als eines von drei Finalisten für den deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgwählt worden. Architekten sind Scharabi in Arbeitsgemeinschaft mit Anne Raupach. Preisverleihung soll am 04. 12. 2020 in Düsseldorf sein.

1603219749146.png

(c) www.render-manufaktur.com

1603219867086.png

(c) Jan Bitter

Das Gebäude ist im Bau. Alle Wohnungen vergeben. Die Themen Holzbau, Nachverdichtung etc. waren bisher für die Auswahl maßgebend.
 

Philipp85

Bekanntes Mitglied
Ich finde Holz als Baustoff interessant und auch für Hochhäuser aus Holz bin ich aufgeschlossen, aber das Ding da oben sieht irgendwie einfallslos aus und hat den Charme eines sanierten Plattenbaus.
 

Bonteburg

Mitglied
Ich fände es soweit ganz OK – doch das Wissen, dass es aus Holz ist schmälert dann doch meine Begeisterung.
Meine Erwartung wäre hier, dass man es nicht wie irgendeinen mineralischen Baustoff aussehen lässt, sondern das Material selbstbewusst zeigt.
 

Bonteburg

Mitglied
Auf den zweiten Blick kann ich die Entscheidung für ein "nicht holziges" Grau nachvollziehen – so stellt es einen guten Kontrast zur Mauer her, der sonst eher lauwarm ausgefallen wäre.

Auch die Bilder im Post von Lost überzeugen mich. Die sehen wesentlich beser aus als das Rendering.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Der alte Kino-Komplex wurde inzwischen abgerissen. Wenn ich es richtig gesehen habe, ist aber die Tiefgarage erhalten geblieben. Ggf. setzt man darauf neu auf?

Abriss-Landsberger-Kino.jpg


Neubau-Landsberger-Allee.jpg
 

Lost

Silbernes Mitglied
Ich vermute eher, dass man den verfüllten Keller als Arbeitsebene für schweres Gerät zur Verbauherstellung nutzt. Der Rest wird dann später im Schutz des neuen Verbaus herausgeholt.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Laut Thomas Daily soll der Büroneubau an den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg für deren Jobcenter vermietet werden. Ab Mitte 2022 soll der Bau fertig sein.
 
Top