Karstadt Hermannplatz

guruz

Bekanntes Mitglied
Signa plant offenbar den Wiederaufbau des alten Karstadthauses, zumindest zunächst in seiner ursprünglichen Kubatur. (aus http://www.immobilien-zeitung.de/1000046955/berlin-zalando-mietet-bueroturm-im-mediaspree)

(aus http://www.tagesspiegel.de/berlin/oesterreicher-signa-investiert-1-3-milliarden-fuer-karstadt-ausbau-in-berlin/14646064.html siehe auch https://www.signa.at/assets/upfiles/2017/03/SignaTimes_5_DE.pdf)

Das wäre natürlich der Hammer. Bild siehe Wikipedia.

Falls jemand vorbeikommt: Im Obergeschoss gibt es ein Model des alten Kaufhauses zu besichtigen.
 

Blncty1903

Bekanntes Mitglied
Shopping Center :mad::mad:
Aber sonst natürlich eine geniale Idee
Hoffe, dass diese auch irgendwann umgesetzt wird(werden kann)
 

guruz

Bekanntes Mitglied

guruz

Bekanntes Mitglied
Anfang Januar 2019 gab es diverse Presseberichte ueber das Vorhaben, aber keine neuen Infos bzgl. Zeitplanung.
Quelle z.B. RBB, Morgenpost.
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Die B.Z. berichtete heute von den Planungen von René Benko und Signa. Erwähnt werden auch weitere Großprojekte in Berlin.
Der Altbau wird komplett abgerissen und durch eine Rekonstruktion des alten, prachtvollen Baus ersetzt. Entworfen wird die Rekonstruktion von David Chipperfield.
Das Warenhaus wird nach dem Neubau allerdings nur noch auf 17.000m² Verkaufsfläche kommen, nicht mehr 20.000m². Außerdem geplant sind Büros, Fitness, eine Markthalle, eine Kita und eine Bibliothek. Baustart soll Anfang 2021 sein mit einer geplanten Bauzeit von 3 Jahren und einem Investitionsvolumen von 450 Mio €.

(c)David Chipperfield / LINK
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Das wäre wirklich ein tolles Projekt und eine enorme Aufwertung für den Hermannplatz! Mit "Altbau" meinst du wohl den dürftigen Nachkriegsbau?
Mal schauen, wie am Ende die Fassade wirken wird und wie die Türme aussehen werden. :D
 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Absolut geniales Projekt mit der öffentlichen Dachterrasse. Und hoffentlich kommen auch die Lichtsäulen auf die beiden Türmen die jede Nacht in den Himmel schießen.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Abendschau berichtet von dem Vorhaben. Publikum war oftmals angetan vom alten Aussehen. Eine kleine Initiative will, dass alles so bleibt wie es ist und vermutet, dass angeblich mit einem Neubau alles nicht mehr so sein darf und sein wird, wie es ist.

Der Baustadtrat aus Friedrichshain-Kreuzberg sieht das Projekt skeptischer, als der Neuköllner Bürgermeister, der auch aus historischer Sicht ein Aufbau interessant findet. Immerhin haben die Nazis den Bau gesprengt, um Lager nicht den Sowjets zu überlassen und Straßenbarrikaden aufzubauen.
 
Top