BerArcUrb

Administrator
Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark

Der Sportpark soll umfangreich umgebaut werden. Ab 2018 werden erste Mittel hierfür bereit stehen, dann soll als erstes das große Stadion neu hergerichtet werden. Zu dieser ersten Maßnahme gehört auch der Abriss des alten Tribünengebäudes. Das ganze Areal soll auch für Leute mit Handicap einfach zugänglich sein. Eine weitere Sporthalle und ein Parkhaus sollen entstehen, neben weiteren Sportsätten.

Quelle und Artikel: Berliner Woche
 
RBB hat nun auch ausführlich von dem Vorhaben berichtet. Demnach soll das Stadion komplett abgerissen und neugebaut werden. Zu den Special Olympics 2023 soll ein kompletter Neubau mit Barrierefreiheit entstehen. Der BFC Dynamo wird wohl solange ausweichen müssen, wenn im nächsten Jahr der Abriss für das 160 Millionen-Projekt beginnt.
 
Für das Areal läuft bis 2022 ein B-Plan-Verfahren. Die Nutzungsgenehmigung des Cantianstadions ist gerade zum Jahreswechsel 20/21 abgelaufen. Aber es wird wohl keinen Abriss geben. Vorgesehen ist ein Werkstattverfahren zur Prüfung der Optionen: Bestandsanierung oder sogar Ersatzneubau. Aus der Regierungskoalition wurde ein Neubau schon einmal blockiert. MoPo berichtet: "Welches Ergebnis die erneute Prüfung auch erbringt – vor Ende 2022 dürfte kein Bagger rollen. Ein Zeitrahmen, in dem man nach früheren Planungen eigentlich das neue Stadion als Rohbau fertigstellen wollte."
 
Ich weiß nicht, ob es dafür schon einen Thread gibt. Es geht endlich voran auf dem Jahnsportpark Gelände.

Wie der Kurier berichtet Berliner Kurier wird ab Ende 2024 mit dem Stadion Abriss begonnen, wie ich finde ein gelungener Entwurf.
 
Sehr stark, wird ja ein richtiges Schmuckstück. Da ich in diesem Jahr oft da war und der Zustand echt desolat ist freue ich mich umso mehr darauf. Hoffe der sportliche Betrieb kann währen des Um/Neubau weiter betrieben werden.
 
Heute gab es einen Bericht in der Abendschau und Ansichten des neuen Stadions und dessen Umfeld: Abendschaubeitrag hier.
Das Leitthema sei "Inklusion", sowohl in den Anforderungen, der Lösung durch die Dresdner Architekten als auch im Beitrag: Rollstuhlfahrer und Menschen mit anderen Behinderungen sollen durch viele Rampen im Stadionrund selbständig auch zu mehreren überall hinkommen können.
Das Stadion soll 20.000 Menschen fassen, sowohl Profifussball als auch Leichathletik ermöglichen. Die Kosten belaufen sich auf ca. 100 Mio €, erwartet werden aber deutliche Kostensteigerungen. An eine Phase der Asbestentfernung schließt sich der Abriss an. Der Bau soll Ende 2024 beginnen und ca. drei Jahre dauern. Anschließend wird der restliche Teil des Sportparks umgebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Finanzierung beschlossen

Am Mittwoch (12. Juni) Abend hat Berlins Landesregierung das Geld für Abriss
und Neubau des Cantianstadions freigegeben.
Insgesamt 188 Millionen Euro.

Bereits im Spätsommer kommen Bagger und reißen das alte Stadion ab.
Baubeginn ist 2025.
2027 sollen die ersten Wettbewerbe im neuen Stadion stattfinden.

Es soll ausdrücklich kein reines Fußballstadion werden, sondern das
modernste Leichtathletik-Stadion Europas.
Mit 20000 Plätzen könne man auch eine WM ausrichten.

Cantianstadion.jpg

© O+M Architekten
Cantianstadion2.jpeg

© O+M Architekten

Quelle:
https://www.morgenpost.de/bezi…t-Grossprojekt-durch.html
 
Back
Top