BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Nachdem der Gottfried-Böhme-Bau am Fasanenplatz nun glücklicher Weise erhalten wird, plant die PRIMUS Erste ImmoInvest Berlin GmbH offenbar einen Neubau und Lückenschluss in der Fasanenstraße nebenan.
Das Projekt wird unter dem Namen Faisan63 vermarktet.

faisan63-neubau-fasantcs74.jpg

(C) PRIMUS Erste ImmoInvest Berlin GmbH, Wiegand | Hoffmann Gesellschaft von Architekten mbH, Davide Abbonacci
 

maxxe

Platin Mitglied
Der ursprüngliche Plan war es ja, auch den Bau auf den Bildern 1 und 3 abzureißen und zu ersetzen.
Ein Glück ist man von dem Plan abgewichen ...
 

Hasenbein

Bekanntes Mitglied
Der Name gibt Rätsel auf. Wenn man schon so weit ist, den ollen Fasan französisch zu buchstabieren, warum ist man dann so zurückhaltend geblieben und hat sich den Zusatz "Palais" erspart: "Palais Faisan?" Der Palais ist doch sonst in Immobilienkreisen "de rigeur" :)
Scherz beiseite: Die Fassade sieht wirklich hochwertig aus und scheint die Erker des Eckgebäudes aufzugreifen. Das rechne ich dem Bauherrn und Architekten hoch an.
 

lfniederer

Bekanntes Mitglied
Auf jeden Fall wird der Platz damit noch kosmpolitischer, da neben der deutschen Version "Fasan" für Platz und Straße, es dann ein Gebäude mit dem französischen Namen "Faisan" gibt, sowie ein italienisches Restaurant namens Fagiano. Jetzt fehlt nur noch eine persische Teestube namens قرقاول und ein Chinese namens 雉雞. Dann ist alles perfekt! :)
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Das Deal Magazin berichtet, dass das Projekt in 2. Quartal diesen Jahres fertig gestellt werden soll. Über 75% der Wohnungen seien bereits vermietet.
 

maxxe

Platin Mitglied
Auch mal gut gegen den Trend zu gehen. Viele Projekte setzen ja mittlerweile auf Mikroapartments.
 

Fussal

Bekanntes Mitglied
das Gebäude daneben ist schon weg. Was kommen soll, konnte ich nicht herausfinden leider. Bild von mir
 

Anhänge

  • 9F4394DC-46D0-4E28-AF79-484A67646E72.jpeg
    9F4394DC-46D0-4E28-AF79-484A67646E72.jpeg
    35,3 KB · Aufrufe: 287
Top