BeenTrillBerlin

Goldenes Mitglied
Und heute mal Eindrücke vom Berghain & der Ostbahn aus.

8BBAFD3E-A308-40A1-B504-9B0F75F335B6.jpeg
3E1A4DE9-FA63-4B29-9871-5BDAC85060DC.jpeg
 

maxxe

Platin Mitglied
Ziegert hat am 3.7. ein etwas kitschiges Werbevideo zum Upside Projekt bei Youtube hochgeladen.
Zu sehen gibt es aber ein paar interessante Blicke aus den künftigen Wohnungen.

 

markoma1

Mitglied
Danke für das teilen des Videos.
Leider sagt das Video Null Komma Nix aus. ...upside the river spree ^^
Ob das hilfreich ist beim vermarkten wenn man eine Frau durch einen Betonrobau laufen sieht... ich bezweifle das.
Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht fällt mir an der Stelle wieder mal ein. Aber das Projekt entwickelt sich ja, also ist dieser Zwischenschritt auch schnell wieder vergessen.
 

Jonas96

Bekanntes Mitglied
Wird Zeit dass das Projekt fertig wird und die Gegend ein bisschen lebendiger wird.
Weiß jemand ob es einen durchgehenden Weg zwischen diesen beiden Türmen geben wird der dann auch mit dem Weg am Spreeturm verbunden wird? Bisher ist dort nämlich ein Zaun und es sieht danach aus als ob er bleiben wird.
Wäre schade wenn man dauerhaft immer zu Mühelnstraße runter muss um dann 100 Meter später wieder zurück...
Ich hoffe ihr wisst welche Stelle ich meine
 

maxxe

Platin Mitglied
^^ Zwischen den beiden Türmen wird der Witwe-Bolte-Platz entstehen, an dem es auch Restaurants, Einkaufmöglichkeiten und Cafés geben wird.
Wenn er denn noch so heißen wird .. die Verbindung zu Max und Moritz gibt es ja nun nicht mehr.

Aber ja, es wird einen Durchgang samt Platz geben. Hier ein Screenshot von dem Video hier.
 

Xorcist

Bekanntes Mitglied
Sehr cool...musste ich gleich mal retweeten. Die Wirkung der beiden Türme ist enorm, wird immer urbaner, die Ecke.
 

Jonas96

Bekanntes Mitglied
Urbaner? Find ich gar nicht mal. Die Ecke wird so ein gewisses Manhattan Failing entwickeln. Urban ist das aber nicht zwangsläufig. Urban sind bisher dann aber doch eher die Gründerzeitquartiere mit ihrer normalen Traufhöhe. Seine Urbanität muss dieses Viertel noch unter Beweis stellen...
 

maxxe

Platin Mitglied
Die Urbanität eines natürlich gewachsenen Gründerzeitquartiers wird man hier wohl nie erreichen. Dafür sind die Nutzungen vieler Gebäude deutlich zu einseitig geplant und das Gewerbe zu zentriert. Außerhalb der Entertainment City gibt es bislang nur vereinzelt Geschäfte, da kann nur schwer ein urbanes, lebendiges Gefühl aufkommen. Die nach innen gekehrten Bürogebäude, samt spärlicher oder zumeist fehlender Erdgeschossgewerbe versuchen gar nicht urban integriert zu werden. Das hat man bei der Planung des Quartiers verkackt.

Doch ein wenig Zeit muss und darf man dem Quartier noch geben.
Ein paar Gebäude sind ja noch nicht fertig, die ein wenig Auffrischung mit sich bringen werden. Der Platz zwischen den Upside Türmen bringt Gewerbe mit sich und auch das Pier 61/63 ist auch noch nicht fertig. Auch viele Wohnungen müssen noch fertiggestellt werden.

Wenn es um die Höhe der Gebäude geht sind sicherlich einige neue, urbane Perspektiven entstanden, aber ein urbanes Stadtquartier macht halt noch einiges mehr aus.

Edit:

Die Aussage macht aber keinen Sinn. Denn wo vorher nichts war, ist alles danach gebaute auf jeden Fall urbaner als der vorhergegangene Zustand.
Das nun enstehende Quartier ist urbaner als eine Brache und die Urbanität steigt mit jeder weiteren wegfallenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top