Kleines Update aus der Berliner Woche:

Demnach besteht seit Oktober 2021 (!) Baurecht, es sei jedoch beim Bauamt noch keine Bauanzeige eingegangen.

Quelle: https://www.berliner-woche.de/panko...r-forum-pankow-vor-einem-jahr-erteilt_a362768

Was mich optimistischer stimmt ist aber diese, meiner Meinung nach noch recht frische, Ausschreibung für Verbund- und Einpressarbeiten ab Mitte 2023:


Mal schauen, ob es tatsächlich in einem halben Jahr losgeht. Der Edeka ist weiterhin, als letzter Mieter, vor Ort.
 
Guten Morgen,

soweit mir bekannt, hat Edeka einen MV bis Ende März 2023.
Derzeit wird viel investiert, u.a. ein paar Umbauarbeiten im hinteren Bereich. Dies hat aber wohl vieles mit Auflagen des Gesundheitsamtes zu tun.

Nur, wer investiert heutzutage eine wahrscheinlich nicht unerhebliche Summe für 4 Monate.

Aldi schloss auch, weil die Auflagen des Gesundheitsamtes in keinen realistischen Kostenfaktor standen, hinsichtlich das keiner wusste, wann angefangen wird zu bauen und sie raus müssen.

Mich graut es ehrlich gesagt davor, wenn Edeka wirklich schließt und angefangen wird zu bauen. Nichts auf der Nähe zum Einkaufen. Und das über wie viele Jahre…? Mal kurz etwas vergessen darf man da nicht haben. Ja gut, es gibt noch den Netto oben am S-Heinersdorf. Aber da geht ja keiner freiwillig rein. Egal wie oft sie den umbauen, der ist und bleibt eine Fehlplanung und es ist einfach nur nervend darin seinen Einkauf erledigen zu müssen.

Da fällt mir noch ein, am vergangenen Mittwoch sagte mir eine Verkäuferin, dass jetzt das Gerücht existiert, dass Aldi das gesamte Gelände aufgekauft haben soll. :rolleyes:
 
Ich kenne Leute, die in der Hadlichstraße wohnen, wo in den Altbauten Baumaßnahmen und Untersuchungen wegen dem Projekt angekündigt wurden.
 
Für das Projekt Staytion Pankow gibt es ein wichtiges Update: Kondor Wessels hat die Projektseite überarbeitet.


Entsprechend soll es dieses Jahr endlich losgehen, jedoch wird mit einer Bauzeit von sechs Jahren ausgegangen.
Die Renderings sind nicht nur schlechter als vor ein paar Jahren, auch die Architektur wurde leider vereinfacht. Städtebaulich bleibt alles beim Alten, lediglich der Bau direkt an der Damerowstraße (Torbau über der Einfahrt neben dem Ärztehaus) wurde offenbar ersatzlos gestrichen.
 
Immerhin Fortschritt, aber wieso sechs Jahre? Das ist doch kein Jahrhundertprojekt? Wie kann so etwas sechs Jahre dauern?
 
Abrissarbeiten stehen ja auch noch aus, mit entsprechenden Zwischenphasen. Dennoch lang, ja.
 
Hier finden tatsächlich heute Fällarbeiten statt und ein kleiner Bagger bewegt Erde. Ca. ein Drittel der Parkplätze ist abgesperrt. Kann gut sein, dass Kondor Wessels es mit "2024" tatsächlich ernst meint und dieses Jahr die Abbrucharbeiten beginnen. Eine Baugenehmigung ist mE immer noch nicht erteilt oder es ist darüber nicht öffentlich berichtet worden.
 
Back
Top