Mall of Ku’damm

Blncty1903

Bekanntes Mitglied
naja Hutmacherhaus-> Denkmalgeschützt
Der ganze Europacenter komplex ist auch denkmalgeschützt, jedoch weiß ich nicht ob die Gebäude neben dem Europacenter (an der Budapesterstr) auch damit gemeint sind
Ich glaube auch, dass unter dem Parkhaus, neben dem Europacenter die Ubahn fährt, also wäre dort eine Tiefgarage(um die dann fehlenden EuropaCenter Parklpätze auszugleichen) nicht möglich.
Das wäre dort aber auch ein idealer Platz für ein HH..
Ach, einfach abwarten.
Bin erstmal gespannt was mit der Hertzallee Brache geschehen wird
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Der Denkmalschutz wurde in der Gegend ja nicht das erste mal für Hochhausprojekte geopfert. ;)

Bei dem Areal von Karstadt am Kurfürstendamm sind Hochhäuser städtebaulich aber kaum vorstellbar. Dazu müsste der Bebauungsplan erst einmal geändert/ bzw. einer geschaffen werden und dafür gäbe es wohl kaum Chancen. Den Kudamm wird man wohl mit seiner überwiegenden Traufhöhe erhalten wollen.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Wie Thomas Daily mit Berufung auf das Handelsblatt berichtet, steigt Huth und seine HGHI offenbar endgültig aus dem Vorhaben aus.
 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Wenn man der Bild Zeitung glauben schenken darf gibt es wohl für das Karstadt Areal neue Top Secret Pläne mit bis zu 3 Hochhäusern, in noch unklaren Variationen. So sollen die Pläne der Firma Signa erst zu kommender Woche veröffentlicht werden. Es könnten im Bestfall 3 bis zu 150 Meter oder jedoch 3 Türme abfallend zu 130 oder 120 Metern entstehen. Warten wir die nächste Woche mal ab.



© & Quelle : BILD
 
Zuletzt bearbeitet:

maxxe

Goldenes Mitglied
Das Swissotel hat ja vor kurzem erst den Eigentümer gewechselt, kann mir aber nicht vorstellen, dass man den Bau abreißt.
Edit: Ja siehe guruz im Post hier drüber :), klingt eher nach einer Umfumktionierung.

Die Idee für die Hochhäuser dort ist super, passen dort perfekt hin und eine weitere Mall braucht Berlin nicht. Hoffentlich lässt man hier auch mal 150 Meter zu. Das "Argument" Fernsehturm zieht hier nicht, wie am Alex. Die anderen beiden können sich dann ruhig zwischen 80 und 120m einpendeln, der Bereich fehlt auf der Seite des Breidscheitplatzes noch völlig.
 

guruz

Bekanntes Mitglied

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Schön wäre ein jeweils 150, 130 und ein 120 Meter Hochhaus, das wäre die perfekte Durchmischung. Das schlimmste Szenario wäre wohl das alle 3 oder 2 Hochhäuser den 120 Meter Zuschlag bekommen würden da es alternativ scheinbar direkt mit in den Vorschlag einfliesst, was dem Senat wohl gefallen wird nach dem Prinzip : " Wenn ihr schon 120 Meter anbietet müssen wir über 150 Meter gar nicht reden " :p
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Schade, dass sie direkt deutlich abgespeckte Entwürfe mit vorschlagen. Wie man den Berliner Senat kennt, wird sich der wohl direkt auf zwei maximal 120m Türme konzentrieren. Hier hätte der Inhaber eher aufs Ganze gehen müssen und direkt die 3 maximal 150m hohen Türme vorschlagen sollen und im Notfall schon Betriebsintern die anderen Entwürfe parat haben, anstatt sie direkt mit zu unterbreiten.

Ich finde, wenn es 3 Türme werden sollten, müsste einer auf jeden Fall unter 100m hoch werden, damit die Durchmischung noch deutlicher wird.
 

lfniederer2018

Mitglied
Von der sogenannten Sentsbaudirektorin erwarte ich nichts mehr. Bezeichnend für die Dame, dass sie nach über 10 Jahren in Berlin immer noch nicht mitbekommen hat, dass die Kirch "Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche" heißt - und nicht "Kaiser-Wilhelm-Gedenkkirche".

Frau Lüscher und die Traufhöhe
 
Zuletzt bearbeitet:
Top