Holtzendorff-Garagen - Denkmal-Tankstelle

#1
An der Ecke Heilbronner Straße / Holtzendorffstraße verfällt langsam einer der ältesten Tankstellen Berlins aus dem Jahre 1929.
Gebaut nach Plänen von den Architekten Walter und Johannes Krüger bekamen Sie den Namen Holtzendorff-Garage bestehend neben dem Tankstellenbau aus 45 Garagen und einer Werkstatt am Ostende des Grundstücks entlang der Bahntrasse.
Eine Baugenehmigung wurde in Abspreche mit dem Denkmalamt und dem Stadtplanungsamt erlassen. Der Eigentümer wurde bisher jedoch nicht tätig. Die Baugenehmigung läft Ende diesen Monats aus, ein neuer Bauantrag liegt nicht vor, einige befürchten den weitere Verfall des Denkmalbaus.

Einst geplant:


©Kieffer Architekten



 
#2
Wie der Tagesspiegel berichtet, soll aus der Tankstelle ein Café werden. Der alte Pylon der Tankstelle soll rekonstruiert werden. Direkt nebenan soll es im Frühjahr 2016 auch mit den Bauarbeiten für den Neubau eines sechsstöckigen Wohnhauses mit 40 Mietwohnungen losgehen. Im Erdgeschoss ist ein Biomarkt vorgesehen.

Quelle und Artikel: Tagesspiegel
 

MarioS

Bekanntes Mitglied
#3
Ab und zu bin ich da in der Gegend und habe mich gewundert, dass es (zumindest sichtbar) nicht weiter geht. Vor ein paar Tagen habe ich dann das erste Mal Arbeiter gesichtet. Heute waren diese allerdings wieder weg aber zumindest hat sich was getan. Es wurde mit dem Einbau der Fenster begonnen. Ich hoffe, dass es jetzt zügig voran geht.


Bild ist von mir
 

BerArcUrb

Administrator
#4
Vielen Dank für die zahlreichen Bilder! :D

Tut sich denn nebenan schon etwas, wo das Wohnhaus geplant ist?
 

MarioS

Bekanntes Mitglied
#5
Nein, nebenan bei den zum Teil eingestürzten und total zugewachsenen Garagen passiert (noch) nichts. Ich werde es aber im Auge behalten und weiter berichten. :)
 

MarioS

Bekanntes Mitglied
#6
So sieht es momentan neben der ehemaligen Tankstelle aus. Die verfallenen Garagen sind so sehr zugewachsen, dass sie von der Straße kaum zu sehen sind. Ich hoffe sehr, dass es auch da bald losgeht und das Projekt dann zügig fertiggestellt wird.






Bilder sind von mir
 

MarioS

Bekanntes Mitglied
#7
Heute berichtete der Radiosender radioBERLIN 88,8 in seiner Reihe "Bauzombies" über dieses Projekt.

Wie zu hören war und auch auf der Homepage des Senders zu lesen ist, soll es in etwa 2-3 Wochen mit den Arbeiten an der Außenfassade weiter gehen.
Wenn alles gut läuft, soll Ende 2018 das geplante Restaurant eröffnet werden. Es gibt auch schon einen Mieter dafür. Der will allerdings erst einziehen, wenn auch das geplante Wohnhaus fertig ist. Mit dessen Errichtung ist aber noch gar nicht begonnen worden!
 

MarioS

Bekanntes Mitglied
#9
So richtig viel getan hat sich in der Zwischenzeit nicht. Auch heute war kein Arbeiter zu sehen. Immerhin ist das Gelände vor den verfallenen Garagen gerodet worden. Ich hoffe, das ist ein Zeichen, dass es bald richtig los geht ;)




Fotos sind von mir
 
Zuletzt bearbeitet:

MarioS

Bekanntes Mitglied
#10
Die Sanierung der denkmalgeschützten Tankstelle scheint abgeschlossen. Sonst tut sich aber nichts, abgesehen davon, dass die gerodeten Flächen vor den Garagen in der Zwischenzeit wieder komplett zugewachsen sind ;)

Das Baustellenschild ist ausgewechselt worden: Es sollen 40 Mietwohnungen mit 2-5 Zimmern von 60-130 qm, eine Tiefgarage und eine Gewerbeeinheit entstehen.
Auf der Homepage des verantwortlichen Architekturbüros Feddersen ist weiter zu lesen, dass in die Tankstelle ein Café einziehen wird und das der verloren gegangene Werbepylon wird rekonstruiert wird. Diese Angaben stammen allerdings vom 2.11.2015!

Alles keine neuen Informationen aber wenigstens scheinen sie noch aktuell zu sein.





 
Top