Damerowstraße 20 und 21

Danny

Aufsteiger
-img-0.png



Zum Verkauf standen beide Objekte.

Beide wurden mal zusammen und mal einzeln angeboten. Manche Angebote sind nicht mehr aufrufbar.

Auf dem Gelände der Damerow 21 befinden sich Garagen zur Miete. Die Mieter bekamen in der KW 25/2022 die Info, dass die Garagen zum 01.07.2022 an Dr. Pichotta Projektentwicklung GmbH/Arcadia Estates GmbH verkauft wurden. Wahrscheinlich (Wunsch des Verkäufers) wird der Mietvertrag noch bis Ende des Jahres fortgeführt. Die Miete ist an die neu gegründete Tochterfima Arcadia Estates GmbH & Co. Damerowstr. 21 KG zu entrichten.

Dr. Pichotta möchte das Grundstück 2023 bebauen.

Anzunehmen ist, dass die Arcadia Estates GmbH auch die Damerowstr. 20 erworben hat. Ansonsten könnte man auf dem Gelände der Damerowstr.21 (knapp unter 800qm, länglich) nur ein sehr schmales Gebäude bauen. Leider ist darüber bisher nichts zu finden.

Für die Damerowstr. 20 steht allerdings noch etwas im Netz, das Angebot selbst ist aber raus.






Und dies hier noch (https://mapio.net/expose/22241154/), mit sehr viel Infos:


Dam20.jpeg



7,14% (inkl. MwSt.) vom Kaufpreis
7,14% Käufer-Provision vom Kaufpreis inkl. MwSt., verdient und fällig mit der Beurkundung

IHRE VORTEILE IM ÜBERBLICK

+ Bodengutachten liegt vor

+ Bebauung mit 4-5 geschossigem Vorderhaus nebst Seitenflügel möglich

+ Dealart: Asset-Deal

+ Durchschnittlicher Neubau-Mietpreis in der Lage bei über 17,50€/m²

+ Autobahn, S- und U-Bahnhof binnen weniger Minuten erreichbar

+ uvm.

GROSSZÜGIGES BAUGRUNDSTÜCK IN PANKOW

Hier präsentieren wir Ihnen ein Baugrundstück mit Bodengutachten. Das Grundstück hat eine Gesamtfläche von 1.013 m² und ist bebaut mit einem Haus und einem Schuppen.

Bebaubarkeit:

Nach Abbriss vom Bestand könnte hier ein neuer Baukörper (Mehrfamilienhaus mit Tiefgaragen) errichtet werden. Nach Aussage des Verkäufers dürfen hier demnach 5 Vollgeschosse, Tiefgaragen, Geschäfte und Wohnungen errichtet werden. Die mögliche Bebaubarkeit richtet sich nach dem §34 BauGB.

Besonders hervorzuheben ist hier die gebietstypische Bebauung (Gründerzeitliche Blockrandbebauung), da nach §22 BauNVO auch Gebäude ohne seitlichen Grenzabstand errichtet werden dürfen.

Nach mündlicher Auskunft vom Bauamt Pankow kann das Vorderhaus mit 4 Geschossen oder 5 Geschossen (mit Stapel- oder Dachgeschoss) errichtet werden. Dabei sind die Fürsthöhen und Draufhöhen zu beachten, diese müssen mit den umliegenden Häusern harmonieren. Die Geschossigkeit und absolute Höhe sind entsprechend zu beachten. An das Vorderhaus wäre ein Seitenflügel zur westliche Grundstücksgrenze möglich mit gleicher Höhe und Geschossigkeit wie das Vorderhaus. Es kann über die gesamte Grundstückstiefe reichen, aber mit entsprechendem Grenzabstand. Eine GFZ wurde vom Bauamt nicht vorgegeben. Für schriftliche Auskünfte muss ein Bauantrag nebst Planung eingereicht werden.

Im aktuell gültigen Flächennutzungsplan (FNP 2015) von Berlin, der als vorbereitende Bauleitplanung gilt, ist das Gebiet als "Gemischte Bauweise M2" deklariert. Als gemischte Bauflächen M2 stellt der FNP ein breites Spektrum von Baugebieten mittlerer Nutzungsintensität und -dichte dar. Dazu gehören typische Gemengelagen in der Innenstadt, an Hauptverkehrsstraßen und in den Zentren des äußeren Stadtraums. Dort ist eine Mischung unterschiedlicher Funktionen (Gewerbe, Handel, Dienstleistungen, Wohnen...) vorgesehen. Die Mischung kann kleinteilig innerhalb eines Grundstücks oder Blockteils, aber auch grobkörnig im engen Nebeneinander von Wohn-, Misch- und Gewerbegebieten erfolgen.

Vermietbarkeit:

Bei Neubauvorhaben in den vergangenen zwei Jahren, im Umkreis von 2,5 Kilometern, wurden die Wohnungen im Schnitt für einen Mietpreis von über 17,50 € pro Quadratmeter vermietet, sodass eine Zielmiete von 18,00 € pro Quadratmeter als realistisch erscheint.

Rechtliches:

Nach unserem Kenntnisstand wird der Verkauf im "Asset-Deal" abgewickelt und keine Anteile an einer Kapitalgesellschaft erworben.

Auszüge aus dem amtlichen Verzeichnissen (Baulast, Altlast, etc.) werden derzeit noch besorgt und Auskünfte von den entsprechenden Ämtern eingeholt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich bei uns unter kontakt@fairvestate.de oder unter 030-54 87 13 40!

Sehr gerne ist unser Finanzierungspartner Ihnen auch bei der passenden Finanzierung behilflich.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir ausschließlich Anfragen mit vollständigen Kontaktdaten (Vor- und Nachname, komplette Wohnanschrift und Mailadresse) bearbeiten können.

Wir bitten Sie bei einer möglichen ersten Außenbesichtigung sehr diskret vorzugehen und die Privatsphäre des Eigentümers und der Nachbarn zu achten. Einen Besichtigungstermin vereinbaren wir gerne mit Ihnen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr und dienen als Erstinformation. Rechtsgrundlage ist der notarielle Kaufvertrag. Irrtümer und der Zwischenverkauf bleiben vorbehalten. Die im Exposé enthaltenen Informationen stammen vom Eigentümer bzw. Dritten und die FAIRVESTATE GmbH übernimmt hierfür keine Haftung. Eine Weitergabe des Exposés und der darin enthaltenen Informationen Bedarf unserer Zustimmung.

7,14% Käufer-Provision vom Kaufpreis inkl. 19% MwSt., verdient und fällig mit der Beurkundung des notariellen Kaufvertrages.

Bundesland: Berlin

13187 Berlin

DER INVESTITIONSSTANDORT BERLIN-(PANKOW)

Warum sich Berlin-Pankow so gut für Investoren eignet:

Das Wachstum Berlins setzt sich ungebrochen fort. Die Einwohnerzahl, die Wirtschaftsleistung und der Arbeitsmarkt verzeichnen seit Jahren einen stabilen Aufwärtstrend. Die Stadt hat eine sehr hohe Attraktivität
für Bewohner und Besucher und ist mit fast 3,7 Millionen Einwohnern zu einer deutschen und europäischen Metropole für Politik, Kultur, Wissenschaft und Tourismus herangewachsen. Jedes Jahr entdecken über 30.000 neue Bewohner die Vorzüge Berlins und ziehen in die pulsierende Hauptstadt Deutschlands.

Im Vergleich liegen die Immobilienpreise und Mieten noch immer deutlich unter den Werten anderer
europäischer Hauptstädte wie Paris, London oder Rom. Ein Markt, der sich im kräftigen Aufschwung befindet, bietet hohes Steigerungspotenzial und optimale Bedingungen für ein renditestarkes Immobilieninvestment.

Der Stadtteil

Im Stadtteil Pankow ist das Beste zweier Welten vereint: viel Stadtleben und viel Landluft. Gemeinsam mit dem Prenzlauer Berg und Weißensee bildet Pankow den bevölkerungsreichsten, gleichnamigen Bezirk Berlins, in dem mehr als 400.000 Menschen zu Hause sind. Da das Leben im Stadtteil Pankow etwas ruhiger zugeht, ist er besonders bei Familien sehr beliebt. Im Norden Berlins gelegen, grenzt Pankow an Brandenburg, das mit seinen zahlreichen Seen ein beliebtes Ausflugsziel ist. Pankow begeistert mit seinem Botanischen Volkspark sowie zahlreichen Parkanlagen in Niederschönhausen. Das Stadtbild von Pankow ist von Villen, Einfamilienhäusern, vereinzelten Plattenbauten und sogar Bauernhöfen im Ortsteil Rosenthal geprägt. Die vielen Gärten und der charmante Siedlungscharakter machen den Stadtteil zu einem attraktiven Wohnort.

Zum grünen Bezirk Pankow gehört das Viertel Prenzlauer Berg mit Kindergeschäften und familienfreundlichen Cafés in restaurierten Vorkriegsgebäuden. Der Mauerpark ist für seinen lebhaften sonntäglichen Flohmarkt bekannt und auf dem eleganten Kollwitzplatz findet ein gehobener Bauernmarkt statt. Die KulturBrauerei ist ein Komplex mit Geschäften, Clubs und einem Kino in einer ehemaligen Brauereianlage. Weiter nördlich liegt das Barockschloss Schönhausen im weitläufigen Schlosspark.

Verkehrssituation:

Pankow ist mit dem Autobahnzubringer A114 an den Berliner Autobahnring A10 und den Bundesstraßen B96 und B109 in alle Himmelsrichtungen hervorragend angebund. Das betrifft nicht nur den Kraftverkehr sondern auch den ÖPNV. Vom S- und U-Bahnhof Pankow beispielsweise fahren drei Pendlerbahnen (S2, S8, S85), zwei Trambahnen (50, M1), fünf Buslinien (150, 250, 255, M27, X54) und eine U-Bahn (U2), die unter anderem in das Stadtzentrum oder zum neuen Flughafen Berlin-Brandenburg fahren.

Zukünftige Entwicklung:

Berlin verzeichnet seit 2010 wieder ein Wachstum der Bevölkerung. Der Bezirk Pankow gehört schon seit längerer Zeit zu den entscheidenden Wachstumsgebieten Berlins an Einwohnern. Er ist ein Schwerpunkt für Neubautätigkeiten in der Stadt. Ein landesweites Abbild der wohnungsbezogenen Situation in Berlin wurde durch den im Juli 2014 beschlossenen Stadtentwicklungsplan (StEP) Wohnen 2025 vorgelegt. Er bildet die Grundlage und den Orientierungsrahmen für die mittel- und langfristige Programmplanung der Wohnungspolitik. Der durch den prognostizierten Bevölkerungszuwachs (rd. 61.100 EW) erforderliche Neubaubedarf beläuft sich bis 2030 auf ca. 31.900 Wohneinheiten.
 

Danny

Aufsteiger
Nein, wieso sollte es betroffen sein? Das sind doch separate Objekte. Zum Verkauf standen auch bloß die 20 und 21. Der Eigentümer der 19 wurde bezüglich eines Verkaufes im letzten Jahr angesprochen, aber er winkte das gleich ab.
 

Urbanista

Bekanntes Mitglied
^
Wenn man bei Google Maps Damerowstraße 21 eingibt:

Landet man bei der Shell-Tankstelle. Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass diese mit betroffen ist, aber der FIS-Broker brachte mir jetzt Klarheit. Offenbar sind 20 & 21 also ausschließlich das Grundstück mit den Garagenflächen und dem zurückgesetzten Altbau.

Realistisch wird man jedoch dauerhaft auch an einem Abriss der Tankstelle (Nr. 22) und der benachbarten einstöckigen Altbauten (Nr. 18 & 19) nicht vorbeikommen. Gewissermaßen die letzten unternutzten Grundstücke auf dem Areal.
 

Danny

Aufsteiger
Das sollte so nicht sein. Shell hat offiziell die 22 und 23.

Der Eigentümer der 19 lehnte ja ab. Er meinte, er finge jetzt in dem Alter wo er ist, nicht noch mal neu mit einem Grundstück an. Was später mal passiert... wer weiß.

Bei der 18 (ehemals Fietz Krankentrabsporte) denk ich, sähe das etwas anders aus. Wenn genug geboten wird, könnte man sich das vorstellen. Aber in der Damerowstraße 17 entstehen auf dem Hof auch zwei neue Häuser. Da hieß es damals, dass man ihn auch Angebote machte und er ablehnte. Nun fahren die Baufahrzeuge über seine Auffahrt und Gelände und der Taler klingelt da auch nicht leise. Miese macht er derzeit nicht.
 
Top