Berliner Mietspiegel

#1
Offenbar soll der nächste Mietspiele 2019 in Berlin grundsätzlich neu aufgebaut und strukturiert sein.
Eine neue Bewertung für "einfache, gute und gehobene Wohnlage" soll eingeführt werden.
Dabei sollen konkretere Anhaltspunkte wie Bahnanbindung, Infrastruktur von Ärzten und Schulen, etc. mehr eine Rolle spielen.
Dadurch könnten ganze Stadtteile in Kreuzberg, Wedding und Neukölln deutlich aufgewertet werden und gleichzeitig gehobene Viertel am Stadtrand, wie Dahlem, Frohnau und co. abgewertet werden.

Kritiker fürchten, dass die Verdrängung aus der Innenstadt damit weiter befeuert werden könnte.

Quelle siehe Tagesspiegel
 
Top