SchauBau

Goldenes Mitglied
Herzlich willkommen im Forum!
Ich war letzte Woche auch dort vorbeigefahren und dachte dasselbe wie Du: oh weh, schon wieder kompletter Stillstand. Aber immerhin sieht die Grube schon mal abgeschlossen aus...
 
Zuletzt bearbeitet:

Lost

Goldenes Mitglied
Consus hat enorme wirtschaftliche Probleme. Die Verknüpfung mit der CG Gruppe in 03/2020 um Christoph Gröner hat das wohl eher noch verschärft. 05/2020 mit dem Ausstieg Gröners dort, wurden Projekte in Höhe von 2,3 Millarden € an eine neue gegründete Entwicklungsfirma (CG Elementum) von Gröner 2019 verkauft. Merkwürdiger Gesamtdeal. Consus hat 2019 noch eine von 2,1 auf 2,7 Mrd. Euro gestiegene Nettoverschuldung gemeldet.

Consus (Adler Group) selbst macht übrigens im Handelsblatt 10/2021 auch schon wieder negative Schlagzeilen, leider meist hinter einer Bezahlschranke.

Gröner ist uns ja hier auch aus dem Projekt hinreichend bekannt: https://www.architektur-urbanistik....ads/steglitzer-kreisel-umbau-zu-wohnturm.262/
 
Zuletzt bearbeitet:

Julia

Neuling
Sowas habe ich vermutet, ohne allerdings Details zu kennen.

Bei diesem Projekt frage ich mich aber ohnehin, wie und wann man je die vermutlich exorbitanten Kosten der jahrelangen Vorarbeiten wieder reinholen will. Was da irgendwann am Ende stehen wird, wird doch für die Mieter/Käufer der Wohnungen auch nicht besser sein als vergleichbare Projekte, die weit weniger Aufwand brauchten - wie das Palais eine Ecke weiter. Wie soll da ein deutlicher Aufpreis realisierbar sein? Zumal allein der unverbaubare Ausblick aus dem Palais dessen Wert steigert.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Hier ist es wieder ziemlich ruhig geworden.

The-Wilhelm-Project Berlin.jpg
 

Lost

Goldenes Mitglied
BauO Bln (aktuell):

Die Baugenehmigung, der Vorbescheid und der planungsrechtliche Bescheid gelten jeweils für zwei Jahre. Das heißt, ihre Gültigkeit erlischt, wenn innerhalb von zwei Jahren nach ihrer Erteilung nicht mit der Ausführung des Bauvorhabens begonnen wurde oder die Bauausführung ein Jahr unterbrochen wurde.

Evt. ist die Baugenehmigung aber noch unter einer Vorgänger-BauO mit anderen Fristen entstanden...
 

Julia

Neuling
Na toll... Aber ich hab's geahnt. Seit Monaten rührt sich nichts mehr auf der Baustelle.

Danke für den interessanten und aufschlussreichen Link, Lost. Wenn man da liest, welch hochfliegende Pläne die beteiligten Firmen so haben oder hatten und was daraus jetzt wird (nämlich nichts), dann kann man sich schon ganz schön ärgern. Da geht es um so viel Wohnraum, der ja gebraucht wird (wenn auch eher nicht in dem Preissegment), und dann überheben die sich dermaßen und die Projekte gehen den Bach runter...

Dann wird ja wohl mal wieder ein neuer Investor gesucht, der hier weitermacht. An der Stelle kann und will man ja sicher kein Loch mit Verstrebungen auf Dauer so belassen.
 
Top