The Square ³ - Sportforum Hohenschönhausen

#1
Am Sportforum Hohenschönhausen versucht die Moritz Gruppe seit geraumer Zeit ein Projekt Namens "The Square³" zu vermarkten.
450Mio € würde man für eine Realisierung benötigen. Gesucht werden potentielle Investoren, die ein neues Stadtzentrum aufbauen wollen, mit Arztpraxen, Hotel, Shopping, Kultur und einigen Wohnbauten.















Quelle: Moritzgruppe, ©LAVA Architekten
 
#2
Eindrücke Juli 2013







Ecksituation Konrad-Wolf-Straße / Weißenseer Weg







Die frisch sanierten Platten, die in das Areal integriert werden sollen.



Grundstück der "hinteren" Wohnhäuser.

 
#3
Laut letzten Pressemeldungen soll im 2016 der Spatenstich erfolgen und 2019 die Fertigstellung erfolgen.

Dem Projekt wurde der folgende Titel gegeben: "The Square3 - Life, Nature, Sport". Noch dieses Jahr soll ein Abrissantrag eingereicht werden. Zuletzt war noch in der Diskussion, ob die geplanten 8500 Quadratmeter Verkaufsfläche zuviel seien, der Bezirk wollte zuletzt nur 5000 Quadratmeter genehmigen, da man Sorge habe, dass das Hohenschönhauser Tor gegenüber in Mitleidenschaft gezogen werden könnte. Die Moritz Gruppe sieht dies gegenteilig, so würde durch ihr Projekt sogar eine Belebung der Gegend eintreten und der boomende Bezirk könne dies sowieso vertragen.

Quelle: Berliner Woche

Zudem will offenbar eine Privatschule, die "Berlin Bilingual School" womöglich in den Neubau einziehen. Man führe Gespräche und die Schule könne womöglich in das kleinste der drei Hochhäuser im 11 und 12 Geschoss einziehen. Das Dach könnte als "Pausenhof" dienen.

Quelle: Berliner Woche
 
#4
Die Morgenpost berichtet über Dirk Moritz und sein Herzensprojekt. Demnach befindet er sich derzeit in den USA und versucht dort Investoren für sein Projekt zu finden.
Der Berliner Senat und berlins Senatsbaudirektorin Regula Lüscher enttäuschen ihn, da man sich auf deren Seite wohl nicht für sein Projekt sonderlich interessiere.

Quelle und Artikel: Morgenpost
 
#5
European Property Awards für THE:SQUARE³

Die Moritzgruppe erhielt eine erneute Auszeichnung für sein besonders kreatives und innovatives Projekt in Lichtenberg. Auch der Bezirk lobte das Projekt und begrüßt die Auszeichnung. Man freue sich auf das Projekt und sehe darin einen guten Impuls für den Bezirk. Konkreter scheint es aber wohl immernoch nicht zu sein. Die Moritzgruppe sucht offenbar immernoch potenzielle Investoren.

Quelle: Deal Magazin
 
#6
Wie die Berliner Woche berichtet, soll sich womöglich der Eigentümer, die Immonen Group von der Zusammenarbeit mit der Moritz Gruppe distanziert haben. Das ambitionierte Vorhaben droht zu scheitern. Die Moritz Gruppe dementiert dies jedoch. Offenbar plant man aber ein Umdenken und womöglich eine Überarbeitung der Pläne in kleineren Dimensionen.

Quelle und Artikel: Berliner Woche
 

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
#7
Laut der Berliner Zeitung gibt es einen neuen Versuch das Baufeld bzw. Areal zu entwickeln. So versucht sich diesmal die Immonen Group wie ihr Vorgänger mit der Hochhausplanung. So soll das Hauptgebäude ( Bürohaus ) eine Höhe von 86 Metern, das Wohngebäude 54 Meter und die umliegenden Gebäude knapp 20 Meter erreichen. Der Komplex soll komplett mit Tiefgaragen versehen werden, zudem ist eine Kita geplant. Insgesamt sollen 392 Wohnungen entstehen.
 
#8
Im Tagesspiegel wird in einem Artikel über Ex-Boxer Dirk Moritz und seine Projekte in Berlin berichtet.
Dabei wird erwähnt, dass der Eigentümer des Areals offenbar nicht mehr verkaufen will und damit eine Entwicklung vorerst unmöglich macht.

Mir scheint es so, als wenn hier auf mehr spekuliert wird. :rolleyes:
 
#9
Die Abendschau hat einmal wieder die Serie Bauzombies als Thema diese Woche.
Die Ecke am Sportforum ist inzwischen seit 20 Jahren Thema. Nun plant man offenbar etwas kleiner. Zwei kleine Türme sollen an der Ecke entstehen, aber generell soll das Projekt etwas kleiner als zuletzt geplant ausfallen.

In zwei Jahren könnte es laut Baustadträterin los gehen.
 
Top