Pressehaus am Alexanderplatz & New Podium

SchauBau

Bekanntes Mitglied
Tatsächlich, ein elegantes Gebäude mit Schwung und interessant geknicktem Glasdach/ -aufsatz, das die vielen rechten Winkel der umliegenden Gebäude mildert. Hoffentlich sind nicht nur die lichtlastigen Renderings so ausdrucksstark. Und leider ist das Gebäude nur von der Nebenstrasse so eindrucksvoll zu sehen. Ingesamt ein schöner Entwurf!
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Im Netz geistert zurzeit auch ein zweiter Entwurf herum, der mich befürchten lässt, dass man zu einer Steinfassade gewechselt ist.
Die Ingenieure zeigen auf ihrer Seite zwei verschiedene Ansichten. Einmal die bekannte Glasfassade mit den stark betonten Lisenen und zum anderen eine Ansicht mit einer eher langweiligen Beton/Stein-Fassade. Aufgrund der besonderen Kubatur wäre auch die zweite Variante wohl nicht so schlecht, aber doch ein Downgrade gegenüber dem gläsernen Entwurf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xorcist

Aufsteiger
Die GEG hat das gesamte Projekt im Frühjahr 2019 von Tishman Speyer für 365 Mio. € gekauft. Auf der Webseite der GEG ist der schönere Entwurf zu sehen...und NUR der. Ich geh mal davon aus, dass dieser auch umgesetzt wird. Vielleicht haben Hartwich&Bernhardt aber auch bewusst 2 Bilder OHNE die Lisenen veröffentlicht, um auf das Tragwerk hinzuweisen, für das sie als Ingenieure verantwortlich sind.

https://www.geg.de/de/portfolio/pressehaus-am-alexanderplatz.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Philipp85

Aufsteiger

sandtimer

Neuling
Das Pressehaus ist imo eines der besten Gebäude der DDR Moderne und auf jeden Fall mit der Feuertreppe zusammen erhaltenswert. Man stelle sich nur mal die Situation in (hoffentlich) 10 Jahren vor, wenn die Alexanderstraße um 50m halbiert wird und die Bebauung durch die TLG Hochhäuser auf der einen und durch Covivio, Hines etc. auf der anderen Seite viel dichter wird. An der Feuertreppe sollen übrigens die Werbetafeln durch LED Displays ersetzt werden, hier könnte vielleicht ein kleiner Berliner Times Square entstehen.
 
Top