Kleinere Projekte in Charlottenburg-Wilmersdorf

SchauBau

Bekanntes Mitglied
In der Grainauer Str. 17 sah es lange Zeit auf Ecke wie nach der notdürftigen Kriegsreparatur aus, da große Teile des ursprünglichen Altbaus fehlten: Google Street View direkt (mit hoffentlich noch alter Ansicht...)


Dann wurde das Wiederaufbauprojekt der Gesobau gestartet und diese Kriegsnarbe recht ansehnlich und mit alten Deckenhöhen wieder aufgebaut:
1586039883167.png

(C) SchauBaubild eigenes

Die Wohnungen sind Mietwohnungen für unter 10€ / cm2.
Ich muss sagen, das hat der Ecke wirklich gut getan! (Auch wenn man den Stuck von damals nun vermisst...) Das ist in meinen Augen echte Stadtreparatur, äußerlich und auch hinsichtlich der Mieterzielgruppe.
 
Zuletzt bearbeitet:

MarioS

Bekanntes Mitglied
Kurfürstendamm 69

Direkt am Adenauerplatz wird gerade das Dach eines repräsentativen Altbaus neu gebaut. Das verantwortliche Architekturbüro ist die Patzschke Schwebel Planungsgesellschaft mbH. Es gibt auch eine eigene Homepage.
Das Wohn- und Geschäftshaus wird schon seit 2013 denkmalgerecht saniert und umgebaut. Es ist als Baudenkmal (Mietshaus & Läden - Otto Schnock 1909-1911) in der Denkmalliste Berlins verzeichnet. Mehr Infos und Bilder von früher finden sich hier.





 

SchauBau

Bekanntes Mitglied
In der Rankestraße / Lietzenburger Str. 51 ist ein großer, ansehnlicher 60er- Jahre- Bau (Google Streetview) unter Planen verschwunden und wird umgebaut:
1589645709658.png

(C) OpenstreetMap

Das Projekt firmiert unter "Revitalisierung eines Geschäftshauses" von Fischer Architekten . Laut der Vermarktungswebseite ist dieses Gebäude ein Baudenkmal.
1589645991301.png

1589645955974.png

(C) SchauBaubilder eigene

(Ich habe nix in unserem Forum dazu gefunden.)
 
Zuletzt bearbeitet:

SchauBau

Bekanntes Mitglied
Konstanzer Straße 54, Ecke Zähringer Straße 28 wurde dieser Altbau (Vorsicht GoogleStreetview) umgebaut und aufgestockt.
1590166758163.png

Laut Plakat ist das Projekt von Covivio durchgeführt und hat nun zu Penthouse Studios, Eigentumswohnungen und "Kapitalanlagen" geführt.
1590166879894.png

Die Website ist leider offline.

Hm. Ein zwiespältiges Projekt, ziemlich glatt und kahl, immer noch viel zu kleine Fenster. Sieht aus, als wollte man mit minimalem Geldeinsatz den besten Schnitt machen.
Im Sinne der Nachhaltigkeit kann man dem Projekt zugute halten, dass es keinen Ressourcen-hungrigen Neubau geplant hat...

(C) SchauBaubilder eigene
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Mit den Fenstern musste man halt arbeiten. Die gegen größere zu ersetzen hätte wohl statische Nachbesserungen und somit finanzielle Mehrausgaben gefordert.
Die Farbkombination ist fraglich, das Graubraun scheint mode zu werden, sieht man leider immer öfter. (Oder ist das nur Grau?)

Der Erdgeschossbereich mit den Markisen macht was her ... die Aufstockung sieht gut aus.
An sich eine ganz solide Sanierung.
 
Top