maxxe

Goldenes Mitglied
#46
Spannende Entwicklung. Und wie ich es vor fast einem Jahr schon ahnte bleibt man hier nicht bei der Traufhöhe, sondern passt sich an der Umgebung an. Erstmal ganz positiv zu hören, aber die Aussage Lüschers, dass sich ein Ensemble durch gleiche Höhe auszeichnet ist doh absoluter Schmarn.

Den Platz zwischen den beiden Gebäuden finde ich nicht allzu wild, dadurch wäre er etwas abgeschottet vom starken Autoverkehr auf der Holzmarktstraße. Andererseits würde ein Platz an der Kreuzung eben diese wunderbar Betonen, ähnlich wie bei dem Frankfurter Allee 135 Hochhaus.
Beides hätte seine Vor- und Nachteile, aber städtebaulich würde der Platz an der Kreuzung weitaus mehr hermachen.

Edit: Ne halt, der Bau steht ja gar nicht direkt an der Kreuzung.:rolleyes: Trotzdem wäre es wohl die bessere Lösung den Park vor das Gebäude zu setzen.
 

guruz

Bekanntes Mitglied
#51

maxxe

Goldenes Mitglied
#57
Das Deal-Magazin und Thomas-Daily berichten, dass es für den ersten Bauabschnitt nun einen Entwurf gibt, der sich in einem Workshopverfahren durchgesetzt hat. Federführend war hier das Büro Kuehn Malvezzi. Der Entwurf sieht einen durchaus interessanten Baukörper mit 11 Obergeschossen und insgesamt 30.000m² Geschossfläche vor. Der Bauantrag soll noch dieses Jahr eingereicht werden, mit dem Baustart rechnet man im Sommer 2020. Bauabschnitt 2 wird der "gigantische" Turm sein mit weiteren 20.000m².


(c)Kuehn Malvezzi / LINK
 
#58
Ich bin gespannt auf den "gigantischen" Turm. Der Entwurf vom ersten Bauabschnitt lässt ansonsten viel "Interpretationsspielraum" zur Fassade und co.
 
Top