Edge Grand Central Berlin & Hotel Barceló am Hbf - MK1 und MK2

maxxe

Goldenes Mitglied
Mehr DDR Flair geht nicht. Das könnte auch so schon seit 40 Jahren am Alex stehen.
WIe kann SOWAS einen Wettbewerb gewinnen?! Welche Argumente bringt der Entwurf?! Wie verteidigt die "Jury" Ihre Entscheidung?!
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Wie so oft wird es denke ich auf die Ausführung ankommen. Die hohen Glasfronten im EG könnten durchaus belebend wirken, da sich so das Leben nicht nur hinter Mauern abspielt. Ansonsten wird das Umfeld des Hauptbahnhofes ja schon jetzt stark von einfachen Hotelbauten dominiert. :rolleyes:
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
In der Berliner Woche wird vom Bauvorhaben berichtet und das dieses bis Ende 2018 fertig gestellt werden soll. Außerdem wird berichtet, dass die Baugrube wohl schon ausgehoben sei? o_O
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Nun geht es offenbar wirklich los. So habe ich eben beim Vorbeifahren gesehen, dass Geräte angefahren werden und die Sichtschutzverkleidung durch Baustellenabsperrungen ersetzt wird.

Heute habe ich aber leider kein Foto für euch. :oops:
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Bin vom Entwurf nicht sonderlich überzeugt.
Wirkt eher wie DDR, als wie moderne Europacity. Aber ich lasse mich gerne überraschen.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Bis 2019 soll der Neubaukomplex fertig sein, bei dem die Bauarbeiten nun begonnen haben. In der Immobilienzeitung kommt die Europacity nicht gerade gut weg. Die Architektur wird auch dort überwiegend als "0815" bezeichnet.
Hier im Neubaukomplex sollen Büros, das Hotel Barceló und immerhin Gastronomieflächen im Erdgeschoss und ersten OG entstehen.
 

Frosch Frolo

Bekanntes Mitglied
Wer mit dem ICE aus Wolfsburg kommt, dürfte hier ein Deja-Vu erleben. Es ist schon mehr als enttäuschend, wenn man 10 Jahre aud eine Bebauung des Bahnhofsumfeldes warten muss und dann nur so ein provinzieller Mist dabei rum kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

maxxe

Goldenes Mitglied
Von einem Kommilitonen, dessen Vater in der Baubranche arbeitet, habe ich erfahren, dass bei den Gründungsarbeiten einiges schiefgelaufen sei und daher einige Verzögerungen zu stande kamen.
Beim gießen der Gründungspfähle sind wohl tief im Boden bei einigen Pfählen die Schalungswände eingebrochen bzw. kaputt gegangen.
Das erklärt auch warum hier eine Zeit lang nichts sichtbares passierte.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Das Deal Magazin berichtet, dass hier bis zum 1. Quartal 2020 die Fertigstellung des ersten EDGE Grand Central Gebäudes vollzogen werden soll. Dies ist offenbar eine neue "Gebäudereihe" der OVG.
 
Top