RobertMoses

Silbernes Mitglied
Der 1. Bauabschnitt ist im Rohbau soweit fertig, nun arbeitet man mit ordentlichem Tempo am zweiten.


IMG_20200925_150110.jpg

IMG_20200925_150201.jpg

IMG_20200925_150220.jpg

IMG_20200925_150239.jpg

IMG_20200925_150259.jpg

IMG_20200925_150455.jpg
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Ist doch ganz ansprechend geworden. Mit etwas mehr Grün und weniger Grau am Himmel und an den Pflanzen sieht es sicherlich noch freundlicher aus. :)
 

markoma1

Mitglied
ich finde super das man sich für dunkel fesnter und türrahmen entschieden hat, die bolkonecken abgerundet sind und diese "klinker-bänder" lockern es auch auf. alles in allem schlicht und freundlich. ein projekt das ich im moment als gelungen bezeihnen würde.
 

Lost

Silbernes Mitglied
Platz ist da noch ne ganze Menge. Aber es gibt wohl große Probleme, da die Alliierten keine Grundstücksteilungen vollzogen haben und Versorgungsleitung auch neben die Straße gelegt haben. War halt Militärgelände.

aktuell Erneuerung von Trinkwasserleitungen, Herstellen einer Interimsleitung, Instandsetzung von Regenwasseranlagen, Instandsetzung von Schmutzwasseranlagen
vom Versorgungsunternehmen: Berliner Wasserbetriebe
Zeitraum: 30. November 2020 bis 19. Dezember 2021
 
Zuletzt bearbeitet:

RobertMoses

Silbernes Mitglied
Die Ruine gegenüber verschwindet hoffentlich bald. Hier wäre eigentlich auch Platz für ein weiteres Wohnprojekt.

Den Anhang 5316 betrachten
Nun ist die Ruine hier endlich abgerissen worden. Hier wäre auch weiterer Wohnraum vorstellbar. Könnte mir nicht vorstellen, dass man dieses Bauland hier einfach ungenutzt liegen lässt, kenne aber die Pläne nicht. Diese Ruine gammelte schon etliche Jahre vor sich hin.

Ruine Charles de Gaulle.png


Quelle: Google-Earth
 
Zuletzt bearbeitet:

Jonas96

Bekanntes Mitglied
Soweit ich weiß will der Bund bzw. die BIMA dort Wohnungen für Bundesbeschäftigte bauen. Ich hatte dazu mal was gelesen, finde jetzt aber auf die Schnelle keinen Artikel dazu...
 
Top