Bürogebäude Vattenfall (Schöneberger Linse) am Bahnhof Südkreuz

SchauBau

Goldenes Mitglied
Ja, das verstehe ich auch nicht.
Im alten Stadtmagazin Zitty gibt es einen Bericht zu genau dem Projekt (Taubenspieße als Gebäudeschutz etc.) und ich verstehe den Impuls der Initiative, den Tieren zu helfen, da sie verwilderte Haustiere seien und damit Menschen diese Situation produziert haben.
Aber wohin führt das wieder für das städtische Umfeld mit eben den zugekackten Bereichen von noch mehr Tauben?
Schwieriges Thema... - Sorry, off topic.
 

textbauer

Neuling
9C98A053-D924-4BF1-8050-06F7AF33860F.jpeg
Ein Panoramabild vom Parkhaus des Südkreuz‘ aus, von heute. Meine Aufnahme.
 

textbauer

Neuling
Sonst heißt es überall, dass das Tauben Füttern untersagt ist und dann gibt es Vereine, die solche Futter- und Zuchteinrichtungen im professionellen Rahmen umsetzen dürfen, während die ganze Umgebung noch mehr zugeschissen wird? o_O
Zum besseren Verständnis: Es handelt sich hierbei nicht um eine Zuchteinrichtung, im Gegenteil: Die Taubeneier werden durch Holzeier ersetzt, um so die Population einzudämmen. Zumindest in der Theorie. Mein Eindruck ist am Südi allerdings auch, dass die Anzahl der Viecher kontinuierlich steigt.
 

JanoBLN

Aufsteiger
Ich verstehe die städtebauliche Entwicklung am Südkreuz nicht mehr- bin mir aber auch unsicher, ob es jemals so etwas wie einen Entwicklungsplan gegeben oder man einfach Brachflächen wie blöde verkloppt hat.
Nun ist es kein wirklicher Verlust, dass zwischen Bahnhof und Autobahn Investorenarchitektur ohne Sinn und Verstand wächst, das kennen wir ja schon vom Hauptbahnhof und nach Aufenthaltsqualität ruft auch keiner, wenn man nur schnell zu Ikea will.

Südkreuz ist einer der schlimmsten Unorte Berlins.
 

maxxe

Platin Mitglied
Ich bin auf das Atrium gespannt. Das scheint ja doch ziemlich einzigartig zu werden mit der baumartigen Treppenkonstruktion.
 
Top