1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

AuenFlügel

Dieses Thema im Forum "Lichtenberg" wurde erstellt von BerArcUrb, 28. November 2015.

  1. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Die Deutsche Eigenheim AG plant entlang der Ahrensfelder Chaussee ein neues Quartier mit größtenteils Einfamilienhäusern. Insgesamt sollen 875 Einfamilienhäuser entstehen.

    [​IMG]

    Stadtplatz

    [​IMG]

    Feldbebauung

    [​IMG]

    [​IMG]
    Bilder ©Graft Architekten
     
    Frosch Frolo gefällt das.
  2. BerArcUrb

    BerArcUrb Administrator

    Derzeit läuft noch das Bebauungsplanverfahren, welches sich vermutlich noch bis ins nächste Jahr hinein zieht, so die Einschätzung des Bezirksamtes. Frühestens Mitte nächsten Jahres könnten die Bauarbeiten beginnen. 5 Jahre Bauzeit sind für das gesamte Quartier veranschlagt. Das Projekt ist in acht Bauabschnitte unterteilt.
    Zudem soll es zu Verzögerungen auf Grund von internen Umstrukturierungen bei der Deutschen Eigenheim AG gekommen sein.

    Quelle: Berliner Woche
     
  3. Frosch Frolo

    Frosch Frolo Mitglied

    Das sieht wirklich vielversprechend aus! Wirkt einigermaßen einheitlich und doch abwechslungsreich und auf angenehme Weise modern.
     
  4. BerlinerBauleiter

    BerlinerBauleiter Goldenes Mitglied

    Das Projekt heißt nun offenbar "Mein Falkenberg - Wohnen am Landschaftspark".
    Das Joint Venture BWBG Berliner Wohnbau aus von Interhomes und CD Deutsche Eigenheim haben offenbar mit der Realisierung des 1. Bauabschnittes begonnen, wie Thomas Daily berichtet. Im Mai soll eine Vorstellung der weiteren Planungen folgen.

    [​IMG]
    (C) BWBG – Berliner Wohnbau GmbH & Co. KG
     
    Frosch Frolo gefällt das.
  5. Frosch Frolo

    Frosch Frolo Mitglied

    Jetzt sieht's aus wie eine Mischung aus 50er/60er Jahre. Sehr schade um den ersten guten Entwurf.
     
  6. BerlinerBauleiter

    BerlinerBauleiter Goldenes Mitglied

    Gewobag, Gesobau und Howoge haben das Projekt laut Thomas Daily offenbar für 245 Mio € gekauft.
    Bis 2021 soll das Quartier mit über 1000 Wohnungen fertig sein. Ein erster Bauabschnitt befindet sich bereits im Bau.
     

Diese Seite empfehlen