Alexander A Tower [150m]

BeenTrillBerlin

Silbernes Mitglied
Heute gab es aber wieder einmal Aktivitäten. Die Fahrradständer wurde abgeflext und am Eingang zum Alexa der Zaun entfernt und Bodenplatten ausgehoben. Eine kleine Firma verrichtet diese Arbeiten.
 

maxxe

Goldenes Mitglied
Ein etwas verspäteter Bericht über die im März erteilte Baugenehmigung :D
Aber ein Zeichen dafür, dass das Thema auch international ankommt ... bleibt abzuwarten, wann es hier nun endich losgeht.
 

BerlinerBauleiter

Platin Mitglied
Die Abendschau berichtet, dass der Investor gewisse Fristen verschlafen hat und man sich deswegen wieder in Verhandlungen mit Behörden befindet. :rolleyes:
 

Manx

Bekanntes Mitglied
Ein User aus einem Nachbarforum berichtete heute folgendes:
"Ich hab soeben mit der Bewocon gesprochen und den aktuellen Stand der Dinge hinterfragt. Demzufolge gibt es von Seiten des Senats immer wieder neue Auflagen die zu neuen Verzögerungen führen - welche Auflagen das genau sind konnte bzw. wollte mir man jedoch nicht sagen. Mittlerweile spricht man bzgl. des Baustarts von Sommer 2019, sicher sei das aber nicht. Seit nunmehr fünf Jahren berichten jedes Jahr aufs Neue alle großen Berliner Zeitungen über einen kurz bevorstehenden Baubeginn, es ist wirklich nur noch zum Haare raufen."

Was für schlechte Nachrichten... Allerdings steht Aussage gegen Aussage. Wer nun wirklich schuld ist, wird man wohl nicht rausbekommen.
 

Manx

Bekanntes Mitglied
Die Morgenpost hat sich mal wieder mit den Hochhausprojekten am Alex beschäftigt. Allerdings gibt es nichts Neues, außer, dass auf Nachfrage bei Monarch derzeit Abstimmungen mit den Nachbarn stattfinden. Nach "Fristen verpennt" und "Senat macht zu viele Vorgaben", nun "Abstimmungen mit den Nachbarn" .. Hm, irgendwie wirkt es langsam unseriös ;)
 

Manx

Bekanntes Mitglied
Angeblich gibt es Bewegung. Zumindest steht es so auf der Facebook-Seite von Alexander Tower!
Genau, es sollen bald Infos folgen steht dort... Im Nachbarforum weiß jemand zu berichten, ohne die Quellen zu nennen, dass angeblich seitens der AlexaBetreiber ein Baustopp erwirkt - und der ursprüngliche Vertrag für nichtig erklärt wurde. Gründe seien die Einschränkungen des Betriebs während des Baus und das die Eingangsglaswand weg soll.. (Gedächtnisprotokoll :) )
 
Top